15.10.2017.ophelia

Wochenprognose: Hurrikan OPHELIA bringt Dynamik in unser Wetter

Von heute So bis Di bleibt der ruhige Hochdruckeinfluss bestehen. Es wird verbreitet sonnig. Nebelfelder in Alpentälern, dem Alpenvorland und östlichem Flachland werden ab morgen Mo häufiger, sollten sich aber im Laufe des Vormittags meist auflösen. Bei der Verlagerung des Hurrikans  OPHELIA von den Azoren zur Nordsee gelangt an seiner Vorderseite  ungewöhnlich warme Luft nach WE und bis zu den Alpen, sodass es auf den Bergen sommerlich warm wird. Aber auch in den  Niederungen, wo es aufgrund der jahreszeitlich bedingten Nachtlänge stark abkühlen kann,  werden die Temperaturen die 20°-Marke überschreiten.
Mi/Do verlagert sich das Hoch TANJA nach O und verliert langsam seinen Einfluss auf die Ostalpen. ME bleibt an der Vorderseite eines sich nach O ausweitenden atlantischen Tiefdruckgebietes. Es bleibt  weiterhin mild, wird aber auch wolkiger.
Spätestens am Fr quert eine Kaltfront mit Regen und deutlicher Abkühlung die Ostalpen.
Danach, zum kommenden Wochenende, wird die Entwicklung schon wieder unsicher. Aus heutiger Sicht bleibt ME im Einflussbereich der Frontalzone. Ein  wechselhafter Wettercharakter mit der Jahreszeit entsprechenden Temperaturen stellt sich ein. 

 

Überblick über die Wetterentwicklung der kommenden Woche anhand der Ensemblerechnung von GFS für den Gitterpunkt „Oberes Triestingtal“:

15.10.2017.ens

 

Synoptische Analyse mit Entwicklungsverlauf von OPHELIA:

Eindrucksvoll zeigt  das aktuelle Satellitenbild der ZAMG von 05:00 MESZ das Auge von OPHELIA und die vorderseitige Outflow-Bewölkung, die bereits vom atlantischen Jetstream aufgenommen wurde und bis Südskandinavien reicht:

15.10.2017.sat

 

Jetstream:

15.10.2017.gfs-5-6

 

Aktuell hat sich OPHELIA  von der Stärke KAT 3 auf KAT 2 abgeschwächt. Dies liegt daran, dass  der Hurrikan nun in ein Gebiet mit kühleren Wassertemperaturen erreicht. Dafür  gelangt er aber jetzt zunehmend in den Bereich der Frontalzone mit höhenkalter Luft. Die fehlende Energie des warmen Oberflächenwassers wird damit durch den höheren Temperaturgradienten kompensiert, sodass OPHELIA bei seinem Weg nach Irland seine Stärke beibehalten kann.

 

Die berechnete Zugbahn bei Weather Wunderground:

15.10.2017.ophelia

 

Das enorme Interesse, das dieser Hurrikan bei mir hervorruft, ist sein Seltenheitswert. 

Laut Statistik der NOAA wurden seit  1851 erst 11 Hurrikans so Nahe bei den Azoren registriert.
Dazu kommt noch, dass mit OPHELIA  bereits der 11. atlantische Hurrikan im Jahr 2017 gezählt wird. Und wenn die Statistik stimmt, dann muss man ins 19. Jahrhundert (!) zurückgehen, wo in einem Jahr die gleich hohe Anzahl  atlantische Hurrikans auftrat (Quelle: DWD).

Hochspannung erzeugt diese enorme atlantische Dynamik in mir auch im Hinblick auf die Entwicklungen im folgenden Winter 2017/2018.
Das ist aber ein Thema, dem ich mich ausführlich in einem eigenen Beitrag widmen werde.

 

——————————————————————————–

 

Zurück zur aktuellen Druckverteilung heute So in der Früh.
Der Hurrikan OPHELIA und das Hoch TANJA sind die Hauptakteuere des derzeitigen Wettergeschehens, wobei das Hoch vom Hurrikan durch Warmluftzufuhr gestützt wird:

15.10.2017.gfs-0-6

 

Am Mo trifft OPHELIA auf Irland und wird vor allem an der Süd- und Westküste Ungemach verursachen. An der Isobarendrängung lässt sich die Wucht der Orkanspitzen erahnen: 

15.10.2017.gfs-0-30

 

An der Vorderseite von OPHELIA gelangt eine energiereiche tropische Warmluftblase nach WE und Südengland und sorgt dort für sommerliche Temperaturverhältniasse: 

15.10.2017.gfs-1-30

 

OPHELIA schwächt sich nach dem Landgang in Irland rasch ab, und wird als außertropisches Sturmtief bei seinem weiteren Weg über die Nordsee vom Tiefdrucksystem über Skandinavien aufgenommen.
Gleichzeitig verlagert sich  Mitte der kommenden Woche unser AltweibersommerHoch TANJA unter Abschwächung zum Balkan und aus W nähert sich ein atlantischer Trog:

15.10.2017.gfs-0-84

 

Spätestens ab Fr bestimmt die Frontalzone mit einer ersten Kaltfront, die Regen und Abkühlung bringt, unser Wettergeschehen:

15.10.2017.gfs-0-126

 

Aktualisierung folgt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.