12.05.2018.gewitterthbg.header-2

Gewitterzelle über den Gutensteiner Alpen

Bereits heute früh bei Studium der Karten des direkten Modelloutputs war ich mir ziemlich sicher, dass sich nachmittags eine typische „Schneeberggewitterlage“ ausbilden wird:

Entstehung eines Gewitters im Bereich des Schneebergs und Verlagerung unter Intensivierung in die Gutensteiner Alpen und vielleicht auch in den Wienerwald.

 

Bei einer Mountainbikerunde mit einem Freund auf den Jagasitz und den Anblick der rasch zunehmenden Quellungen bestärkte sich meine Vermutung:

12.05.2018.gewitterthbg.1-2

12.05.2018.gewitterthbg.2-2

12.05.2018.gewitterthbg.3-2

12.05.2018.gewitterthbg.4-2

12.05.2018.gewitterthbg.5-2

12.05.2018.gewitterthbg.6-2

 

Gegen 14:00 zogen über dem Hocheck begleitet von leisem Donnergrollen dunkle Wolken auf:

12.05.2018.gewitterthbg.7-2

12.05.2018.gewitterthbg.8-2

12.05.2018.gewitterthbg.9-2

 

Um eine bessere Sicht auf das Gewitter zu bekommen, radelte ich mit dem Mountainbike auf den vis a vis gelegenen Reisberg, von wo die Gewitterzelle mit dem Niederschlagsfuss westlich des Hocheck schön zu sehen war:

12.05.2018.gewitterthbg.10-2

12.05.2018.gewitterthbg.11-2

 

INCA-Analyse der ZAMG:

12.05.2018.inca

Ein Gedanke zu „Gewitterzelle über den Gutensteiner Alpen“

  1. lieber Herr Zeiler, ich war zu nämlicher stunde auch auf dem reisberg… einmal werd ich Sie schon noch treffen:)
    schönen gruß! Leo Zagler

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.