Kräftige Gewitterentwicklung im S von NÖ (vom Hocheck beobachtet)

Dichter Nebel liegt heute Früh über dem Oberen Triestingtal. Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen lassen den Nebel rasch in Dunst übergehen und verheißen einen schwülen gewittrigen Sommerbeginn.

 

Bilder meiner Webcam in Thenneberg:

01.06.2018.webcam0               01.06.2018.webcam

 

Da in der schwülen und hochlabilen Luftmasse heute das Gewitterrisiko sehr hoch ist, entscheide ich mich für eine kurze Mountainbikerunde vor der Haustür auf das Hocheck. Die Auffahrt verläuft noch größtenteils bei sonnigem Wetter. Bereits am frühen Vormittag kurz nach 09:00 setzt im S (Hohe Wand, Schneeberg) starke Konvektion ein. Die Quellungen immer im Auge erreiche ich gegen 09:30 mit dem ersten fernen Donner den Gipfel:

 01.06.2018.gewitter.1-2

 

Zu diesem Zeitpunkt hat sich im südlichen NÖ eine ausgeprägte Konvergenzzone ausgebildet, dokumentiert in der  nachfolgenden Veraflex-Karte:

01.06.2018.vera

Quelle: Uni Wien

 

Mit der konvergenzbedingten kräftigen Hebung kommt es in diesem Bereich rasch zur Gewitterauslöse.

Die Inca Analyse der ZAMG zeigt die Lage des NS-Feldes um 10:15 über der Hohen Wand:

01.06.2016.inca

Quelle: ZAMG

 

Es weitet sich unter Intensivierung in weiterer Folge nach S in die Bucklige Welt und ins obere Mürztal aus und bleibt aufgrund der windschwachen Verhältnisse ortsfest. Große Niederschlagsmengen und lokalen Überflutung sind die Folge

 

Blitzanalyse kurz vor Mittag:

01.06.2018.blitzortung

Quelle: blitzortung

 

Angekommen am Gipfel des Hocheck besteige ich die Warte, beobachte aus der Ferne die rasche Entwicklung der Gewitterzelle, die zu diesem Zeitpunkt ortsfest bleibt:  

01.06.2018.gewitter.2-2

01.06.2018.gewitter.3-2

01.06.2018.gewitter.4-2

01.06.2018.gewitter.5-2

 

Schwache Ausläufer des NS-Feldes reichen bis zum Hocheckkamm, die Sonne zauberte einen Regenbogen in die Landschaft:

01.06.2018.gewitter.6.0-2

01.06.2018.gewitter.6.1-2

 

Die kurze Rückfahrt erfolgt um 10:30 bei noch trockenen Verhältnissen. Fallstreifen sind in Richtung Wr. Becken zu sehen:

01.06.2018.gewitter.7-2

01.06.2018.gewitter.8-2

01.06.2018.gewitter.9-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.