Blizzardähnliche Verhältnisse im Oberen Triestingtal und am Hocheck

Stürmischer Westwind und starker Schneefall sind meine heutigen Begleiter während einer „Hausrunde“ mit Schi auf das Hocheck.

 

Die Warmfront hält, was den Modellen als best-case Winterszenario zu entlocken war 🙂
Fast 1/2m Neuschnee , gemessen an einer windgeschützten Stelle im Garten, fielen über Nacht. Aktuell (14:00) herrscht nach wie vor starker Schneefall. Durch den Temperaturanstieg auf 0,2 °C hat Schneesetzung eingesetzt, was in etwa den Schneezuwachs kompensiert.
Windexponierte freie Flächen und Kämme sind abgeweht, leeseitig z.T. 2m hohe Wechten.

Erinnerungen an den denkwürdigen „Jahrhundertschneefall“ im April 2017 werden wach:   LINK

Nachfolgend ein paar Eindrücke vom heutigen Vormittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.