Bizarres Eis am Hocheck

Eine Luftmassengrenze, die kühlere Atlantikluft von milder und recht feuchter Mittelmeerluft trennt, liegt heute Früh über den Gutensteiner Alpen und dem Wienerwald. Dabei schiebt sich die kältere leicht frostige Luft aus W in den untersten Schichten unter die deutlich positiv temperierte Luftmasse oberhalb 1000m. Dieser frostige Luftmasseneinschub bewirkt ein Frieren des Regens zwischen 1000m und 800m und sorgt für bizarre Eisgebilde an Gräsern, Sträuchern und Bäumen.

 

             

 

Ein Gedanke zu „Bizarres Eis am Hocheck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.