Wochenprognose: weiterhin zu trocken, nach O zu zunächst deutlich kühler

Wie in meiner letzten Prognose/Analyse bereits als Trend für die kommende Woche ausgeführt, kommt es über den Ostalpen zu einem Kräftemessen der Luftmassen. An der S-Flanke eines Hochdruckgebietes über Nordeuropa wird aus NO/O kühle und trockene Kontinentalluft in der Osthälfte Österreichs gelenkt, während es im W  deutlich milder bleibt. Die Kaltluft ist stabil geschichtet, was ein Garant für Sonnenschein ist. Die mildere Luftmasse im W ist etwas labiler, Quellwolken im Tagesgang entwickeln sich über dem Bergland.

 

Eine Luftmassengrenze, die eine schwache Kaltfront markiert, liegt heute So früh an der Alpennordseite. Die Front verwellt und verlagert sich im Tagesverlauf nach S, wo nachmittags auch einzelne Gewitter auftreten können. Generell verläuft der heutige Tag wechselnd bewölkt mit eingebetteten Regenschauern, wobei es im NO am Nachmittag mit der einfließenden Kontinentalluft vermehrt auflockert. 

Ab morgen Mo bestimmt eine Hochdruckrandlage mit trockener östlicher Strömung das Wetter in den Ostalpen. Dabei gibt es ein W-O Temperaturgefälle. In der trockenen Kontinentalluft wird es morgens vor allem im O recht frisch, tagsüber steigen die Tmax mit der Sonne auf angenehme Frühlingswerte, im W bleibt das Temperaturniveau frühsommerlich.

 

Exemplarisch die Geopotential-/Druckstruktur für morgen Mo:

 

Diese GWL dauert bis Do an. Am Fr wird das Hoch abgebaut, es wird labiler aber weitgehend trocken.

Das Hoch im Norden wird bis dahin durch einer Geopotentialbrücke zwischen dem Tiefdruckgebieten zwischen NW-Russland und Neufundland ersetzt. 
Der Alpenraum liegt in einer schwachgradientigen und auch NS-armen  Zone mit frühsommerlich warmer Wettercharakter und typischem Tagesgang:

 

Das kommende Wochenende wird nach den letzten Modellrechnungen des amerikanischen GFS wieder einheitlich mild und durchwachsen.

Aktualisierung folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.