Alle Beiträge von Franz

Life is like riding a bicycle, in order to keep your balance you must keep moving

Wochenprognose: sommerlich warm und sehr unbeständig

Eine hochlabile sommerliche Luftmasse mit wenig Dynamik in der Atmosphäre bewirkt einen unbeständigen Wettercharakter in der bevorstehenden Woche.  Drückende Schwüle und kurze Sonnenfenster gefolgt von Schauern/Gewittern werden zum täglichen Begleiter.

Eine flache Tiefdruckrinne mit eingebetteten Tiefdruckkernen erstreckt sich  heute So vom Ärmelkanal über ME bis zum Schwarzen Meer. Südlich und nördlich davon herrscht hoher LD.

Wochenprognose: sommerlich warm und sehr unbeständig weiterlesen

Mit einem „Halo“ hält der Sommer Einzug

Nach der gestrigen Regenfront mit gedämpften Temperaturen hat der Sommer heute Einzug gehalten. Bereits gestern spätnachmittags kämpfte sich die Sonne durch tiefhängende Wolken und brachte das frische Grün und die bunten Blumen in der reingewaschenen Luft herrlich zur zur Geltung und spiegelte sich zusätzlich fotogen in den Wassertropfen:

Mit einem „Halo“ hält der Sommer Einzug weiterlesen

Schwülwarme Sommerluft mit Neigung zu Schauern und Gewittern wird wetterbestimmend

Der Alpenraum liegt heute noch im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes, der sich vom Nordatlantik bis zum Balkan erstreckt und in weiterer Folge durch eine Hochdruckbrücke über Skandinavien zwischen Azorenhoch und Kontinentalhoch abgeschnürt wird. Sein Zentrum liegt über GB, ein Randtief über Oberitalien. In hohen Schichten wird dabei aus S feuchtlabile Mittelmeerluft über die Alpen gesteuert, während am Boden an der Rückseite des Oberitalientiefs kühlere Luft aus N zu den Ostalpen gelangt. Trüb, windschwach, zeitweise regnerisch mit eingebetteten kräftigen Schauern und noch relativ kühl verläuft hier der heutige Mi.

Deutlich trockener mit zeitweiligem Sonnenschein wird der morgige Do. Im Tagesgang ist in der feuchtlabilen Luft mit vermehrter Quellwolkenbildung zu rechnen, die Neigung zu Schauern und Gewittern ist vor allem mit orografischer Unterstützung hoch.

Schwülwarme Sommerluft mit Neigung zu Schauern und Gewittern wird wetterbestimmend weiterlesen

Wochenprognose: labil und nur mäßig warm

Aktuell liegen heute Sa die Ostalpen an der Vorderseite eines mächtigen, von einem Tief über der Nordsee/Skandinavien ausgehenden Troges. Dieser erstreckt sich bis zur Iberischen Halbinsel (GWL TrW) und bedingt in den Ostalpen eine SW-lichen Grundströmung. Ein Wechselspiel aus  sonnigen Abschnitten und Wolkenfeldern bringt der NO-Hälfte einen weitgehend trockenen Tagesablauf, während im W und SW und generell im Bergland  Wolken mit Regen und einzelnen Gewittern den Wettercharakter im Tagesgang bestimmen.

Wochenprognose: labil und nur mäßig warm weiterlesen

Fotogene Superzelle vom Reisberg beobachtet

Nach dem gewittrigen Mi, zog auch heute Do eine fotogene Gewitterzelle über das Obere Triestingtal.
Downburst, Starkregen und Hagel …… alle Begleiterscheinungen eines starken Sommergewitters waren dabei. 

Um 15:00 hatte es bei meiner Messstelle in Thenneberg eine Temperatur von 22 °C, der Taupunkt lag bei 18 °C. Energie für ein Gewitter war also genug vorhanden. Ein Konvergenzfeld in Richtung Voralpen und günstige Scherwerte der Höhenwinde sorgten schlussendlich für die Zündung einer fotogenen kleinen Superzelle.

Fotogene Superzelle vom Reisberg beobachtet weiterlesen

Gewitterauslösung in hochlabiler Luftmasse

In der feuchtlabilen Meeresluft bildeten sich heute Mi bereits am frühen Vormittag schwache Schauer über dem Triestingtal mit Zugrichtung N nach S. Nach sonnigem Zwischenspiel um die Mittagszeit  entstehen rasch Quellwolken, die sich zu Schauer-/Gewitterzellen auswachsen und mit auffrischendem NW-Wind wie auf einer Autobahn von NW nach SO ziehen. Zum Teil gab es auch Hagel. Das Oberen Triestingtal wurde von mehreren Gewitterzellen mit kräftigen Regengüssen und imposanten Wolkenspiel gequert.

Gewitterauslösung in hochlabiler Luftmasse weiterlesen

Die erste Junidekade verläuft weiterhin unbeständig (mit Wetter- und Rosenbildern des meteorologischen Sommerbeginns)

Die Nordlage zwischen einem Hoch über Nordatlantik und einem Tief über OE  hat über Österreich in den letzten Tagen zweigeteiltes Wetter verursacht. Im W und an der Alpensüdseite gab es viel Sonne mit teils sommerlichen Tmax in den Niederungen, von Salzburg östwärts einen Mix aus Sonnenlücken mit vielen Wolken und eingebetteten Regenschauern und gedämpften Tmax um 20 °C. Daran wird sich auch am heutigen Mi im Wesentliches nichts ändern.

Nachhaltige Wetterumstellungen nach längerer Erhaltungsneigung erfolgen meist nicht abrupt, sondern in mehreren Anläufen oder unspektakulär.

Die Nordlage zwischen einem Hoch über GB  und einem Tief über OE  wird abgebaut. Der Umbau der Wetterlage erfolgt schleichend in den kommenden Tagen.

Die erste Junidekade verläuft weiterhin unbeständig (mit Wetter- und Rosenbildern des meteorologischen Sommerbeginns) weiterlesen

Wochenprognose: der Mai endet kühl, der Sommer startet holprig

Der Mai 2020 ist nach dem Mai des letzten Jahres nach elf zu warmen Monaten der erste Monat mit einer negativen Temperaturabweichung. Die Ursache lag an der Erhaltungsneigung der großräumigen Druckverteilung mit Neigung zu hohem LD über dem Nordatlantik/GB und tiefem LD über NW-Russland/OE. Dazwischen gelangten laufend Luftmassen aus nördlichen Breiten zu den Ostalpen. Nur der äußerste W Österreichs partizipierte zeitweise vom Hochdruckeinfluss aus W.
Am Pfingstwochenende wird sich – ausgenommen V, Osttirol, Oberkärnten – an dem unterkühlten und zeitweise feuchten Wetter nichts ändern, da zwischen einem Skandinavienhoch und einem Höhentief über der Ukraine mit einer NO-lichen Strömung kühle und teils feuchte Luftmassen zu den Alpen gesteuert werden.

Wochenprognose: der Mai endet kühl, der Sommer startet holprig weiterlesen