Archiv der Kategorie: Wetterprognosen / Synoptische Analysen (Wetterblog)

Wochenprognose: schwülwarm, gewitteranfällig, O-W Temperaturgefälle

An der Vorderseite des Cutoffs über dem Ärmelkanal wird hochgradig labile Subtropikluft zu den Alpen gesteuert. Dabei ist es heute Sa nach O zu noch trocken, sehr sonnig und hochsommerlich heiß. Im W (V und T) nimmt im Tagesverlauf die Gewitterneigung rasch zu. Diese breiten sich abends nach O aus und erreichen entlang der Alpnordseite in der zweiten Nachthälfte auch den O Österreichs.

Wochenprognose: schwülwarm, gewitteranfällig, O-W Temperaturgefälle weiterlesen

Hohes Gewitterpotential am kommenden Wochenende

Erwartungsgemäß begann die Woche mit durchschnittlichen Sommertemperaturen und wechselhaft.
Heute Mi bis Fr dominiert bei schwacher NW-licher Grundströmung der Einfluss des Hochs über GB. Es wird weitgehend sonnig mit einigen Quellwolken und bei sommerlichen Temperaturniveau von Tag zu Tag etwas wärmer.
Am Wochenende dreht die Strömung an der Vorderseite eines Cutoffs mit Drehzentrum über dem Ärmelkanal am Sa (siehe Beitragsbild) auf SW. Damit werden wieder labil geschichtete, feuchtwarme, subtropische Luftmassen in den Alpenraum geführt. Im Flachland und Föhntälern wird es hochsommerlich heiß.
Erste Wärmegewitter entwickeln sich am Sa im W und SW, am So breiten sie sich nach den letzten Modellsimulationen auf den gesamten Ostalpenraum aus.

Hohes Gewitterpotential am kommenden Wochenende weiterlesen

Das Höhentief macht einem Hoch Platz

Das Cutoff/Höhentief, das im W  Deutschlands katastastrophale Überschwemmungen verursachte, hat sich über die Alpen nach Norditalien verlagert. Über die Adria verlagert es sich am Wochenende weiter zum Balkan und füllt sich in weiterer Folge auf. Es steuert dabei heute Sa und morgen So eine, in großem Bogen herumgeführte, Okklusion mit  hochgradig feuchtlabiler Mittelmeerluft aus NO an den Alpenostrand und den östlichen Alpennordrand. Dabei fallen konvektiv durchsetzt, z.T. begleitet von Gewittern und lokal begrenzt, große Regenmengen. Im Oberen Triestingtal rechne ich bis So abends mit insgesamt ca. 40mm.  Mit konvektiven Wolkenbrüchen könnte es örtlich auch mehr werden. Deutlich weniger NS fällt im äußersten W und vor allem südlich der Alpen. 

In der neuen Woche setzt sich mit anfänglichen „Schönheitsfehlern“ ein Hochdruckgebiet aus W durch. Dabei wird es schrittweise wieder hochsommerlich warm.

Erst zum kommenden Wochenende könnte an der Vorderseite eines  Atlantiktroges die Gewittergefahr ansteigen. 

Das Höhentief macht einem Hoch Platz weiterlesen

Bis Wochenbeginn Schauer- und Gewitterneigung durch Höhentiefeinfluss

Die extreme Hitze – gestern am Nachmittag hatte es an meiner Messstation in Thenneberg in der advehierten Saharaluft 35,7 °C – wurde in der Nacht durch eine Gewitterfront beendet. Es bleibt aber weiterhin sommerlich warm und schwül mit Schauern und Gewittern und einem O-W Temperaturgefälle. 

Bis Wochenbeginn Schauer- und Gewitterneigung durch Höhentiefeinfluss weiterlesen

Wochenprognose: die Wiederholungsneigung der Wetterabläufe setzt sich fort

Auf den „Hitzepeak“ am vergangenen Do mit einer Tageshöchsttemperatur von 35,1 °C an meiner Messstation in Thenneberg folgten in der Nacht auf Fr frontvorderseitige Gewitter und am Fr selbst die Passage einer Kaltfront. Sie brachte gefühlt einen Temperatursturz um 15 K aber keinen nennenswerten weiteren Regen.
Heute Sa folgt ein trockenes Zwischenhoch mit vorübergehend  stabiler Luftschichtung und angenehmen sommerlichen Temperaturen.

Wochenprognose: die Wiederholungsneigung der Wetterabläufe setzt sich fort weiterlesen

Wochenprognose: sommerlich warm, aber nicht beständig

Das Cutoff-Höhentief, auf dessen schwere Vorhersagbarkeit ich in meiner letzten Prognose eingegangen bin, hat sich nach OE verlagert. Im Alpenraum gelangt die an seiner Rückseite eingeflossene kühle Meeresluft heute Sa unter Zwischenhocheinfluss mit Sonnengarantie. Gleichzeitig erreichen die Tmax wieder sommerliche Werte.

Wochenprognose: sommerlich warm, aber nicht beständig weiterlesen

Wochenprognose: Nach der Hitze ist vor der Hitze

Die erste Hitzewelle dieses Sommers wurde von Do auf Fr durch heftige Unwetter gefolgt von einer Kaltfront am Fr beendet. Am Wochenende setzen sich mit zunehmenden Hochdruckeinfluss stabilere Verhältnisse mit gemäßigteren Sommertemperaturen (Tmax < 30 °C) und mit nur lokalen Gewittern über dem Bergland durch, ehe zu Wochenbeginn die Hitze zurückkehrt.
Bereits am  Di wird die Luftmasse an der Vorderseite eines Höhentiefs (siehe letzten Prognosebeitrag) wieder labilisiert. Aus SW erreichen hochlabile und energiereiche Luftmassen die westlichen Ostalpen und lassen die Gewitterneigung im Tagesverlauf aufleben. Zum Monatswechsel (Mi/Do) verlagert sich das Höhentief mit hebungsfördernder Höhenkaltluft zu den Alpen und bewirkt eine zyklonal geprägte und windschwache Wetterlage.

Punktprognosen Tage im voraus sind bei derartigen „Sumpflagen“ unmöglich.

Wochenprognose: Nach der Hitze ist vor der Hitze weiterlesen

Wochenprognose: die Ostalpen verbleiben im Zustrom labiler Subtropikluft

Die Hitzewelle dauert österreichweit am Wochendende an
Eine Hochdruckbrücke erstreckt sich über den westl. Mittelmeerraum und die Alpen  zum Hoch über dem Baltikum.
An der Vorderseite eines langgestreckten Troges über WE strömt dabei hochlabile subtropische Warmluft zu den Ostalpen. Im Tagesgang  bilden sich mit der Sonneneinstrahlung verbreitet Quellwolken, aus denen im W und im gesamten Bergland heftige isolierte Wärmegewitter entstehen. Das Schwüleempfinden ist hoch.

Wochenprognose: die Ostalpen verbleiben im Zustrom labiler Subtropikluft weiterlesen

Wochenprognose: Die Hitze kommt, um (zumindest eine Woche) zu bleiben

Mit der nächtlichen Front erfolgte der angekündigte Luftmassenwechsel. Die eingeflossene etwas kühlere aber stabil geschichtete Luftmasse wird in den kommenden Tagen durch Hochdruckeinfluss rasch auf (hoch-)sommerliche Werte erwärmt Die erste Hitzewelle dieses Sommers prägt die bevorstehende Woche. Anfangs trocken und zumehmend heiß, dann Übergang zu schwülwarmen Sommerwetter.

Wochenprognose: Die Hitze kommt, um (zumindest eine Woche) zu bleiben weiterlesen