Archiv der Kategorie: Aktuelles / Erlebnisberichte (Berichteblog)

Trusted Spotter Network Workshop in Graz

Diese Ankündigung ist an wetterinteressierte Besucher meiner Wetterseite gerichtet.

Am Sa, 25.Mai, 2019, 10:00 Uhr findet der nächste TSN Workshop der ZAMG in Graz statt.

Der Workshop dient dem gegenseitigen fachlichen Austausch. Den Teilnehmern werden interessante Präsentationen von Profimeteorologen der ZAMG und Hobbymeteorologen des Trusted Spotter Netzwerkes von außergewöhnlichen Wettereignissen des letzten Wetterjahres mit Hintergrundinformationen und Schadensdokumentationen geboten.

Die Ankündigung der Veranstaltung auf der ZAMG-Homepage mit dem Programm und Anfahrtsplan  findest du hier:

https://www.zamg.ac.at/cms/de/forschung/citizen-science/tsn-oesterreich/tsn-ws-programm/

Falls du Interesse hast und teilnehmen möchtest, melde dich per mail entweder direkt unter  t.krennert@zamg.ac.at  an
oder bitte kurze Info an mich (mailadr. siehe Impressum meiner Wetterseite) bzw. über den Menüpunkt „Kontakt“.

Sogenannte „Trusted Spotter“ sind – wie der englische Begriff bereits verrät – „verlässliche Beobachter“ des Wetters und nehmen eine bedeutende Rolle innerhalb der Wettervorhersage ein. Sie sind auf ehrenamtlicher Basis tätig, von der ZAMG zertifiziert und melden Unwetter- und Extremwetterereignisse sowie dabei auftretende Schäden.

Nach jedem Regen kommt wieder Sonnenschein

Fürs Wetter eine Tautologie, aber im übertragenen Sinn trifft dieser Spruch auch im Leben zu. Manchmal braucht es halt viel Geduld und Beharrlichkeit, wie bei der Witterung des heurigen Mai.

Gestern wurde beim Bann gebrochen. Die Feuchtigkeit der 105,8 mm Regen der letzten Zeit (gemessen in Thenneberg an meiner Wetterstation) begünstigten gestern noch die Nebelbildung. Im Laufe des Vormittags zeigte sich aber immer mehr die Sonne und matchte sich mit den Nebelschwaden (nachfolgende Bilder vom Hocheck). Am Nachmittag setzte sich die Wolkenrückbildung fort, am Abend war es wolkenlos (nachfolgende Bilder vom Peilstein). Auch der heutige Tag geizte nicht mit Sonne, die das frische Maiengrün prächtig zur Geltung brachte (nachfolgende Bilder vom Schöpfl).

Die Temperaturen haben nun Mainiveau erreicht. 

Nach jedem Regen kommt wieder Sonnenschein weiterlesen

Frühlingsmotive in klarer Atlantikluft

Die Abkühlung am Wochenende erfolgte im Oberen Triestingtal bei wechselhafter, windiger und recht sonniger Witterung (siehe nachfolgende Fotos).
Heute lenkt ein Balkan-/Karpartentief mit  nordöstlicher Strömung feuchtkühle Luftmassen an die Alpennordseite und den O Österreichs. Vor allem vom Salzkammergut bis zum Wienerwald sind große NS-mengen zu erwarten; aber auch im  östlichen Flachland sollte heute endlich nennenswerter, die Trockenheit lindernder Regen dabei sein.

Frühlingsmotive in klarer Atlantikluft weiterlesen

Sommertage im April

Von Mi bis heute Fr kletterten die Tageshöchsttemperaturen im Oberen Triestingtal auf sommerliche Werte (>25° C). Gestern Nachmittag verzeichnete ich an meiner Messstation in Thenneberg mit 27,3° C die bisher höchste Temperatur des Jahres. Dass dieser Wert heute nicht mehr getoppt wurde, lag an der Abschattung der Sonneneinstrahlung durch hohe Wolken (Cs) und durch Saharastaub (Fotos am Beitragsende).
Verantwortlich für diese außergewöhnlich hohen Temperaturen bereits mit Ende April ist ein Trogvorstoß vom Atlantik, an dessen Vorderseite mit einer bis NW-Afrika ausgreifenden SSW-Strömung trockene subtropische Lufmassen – z.T. angereichert mit Sharastaub – über die Alpen gesteuert werden.

Sommertage im April weiterlesen

Frühlingserwachen vor der Haustüre

Der Frühling zeigt sich im Oberen Triestingtal momentan von seiner schönsten Seite. Die zu Ende gehende Kirschblüte geht nahtlos in die Apfel- und Birnblüte über. Das zarte Grün der Buchen hat sich im warmen sonnigen Osterwetter auf 600m hochgearbeitet.
Was man auf den folgenden Fotos nicht sieht, ist die herrschende Trockenheit. 

Frühlingserwachen vor der Haustüre weiterlesen

Schareck Ostflanke

Das Schareck ist mein heutiges Schitourenziel. Nach dem Hocharn ist es mit 3123m der zweithöchste Gipfel der Goldberggruppe und um wenige Meter höher als der Sonnblick.
Durch die Lifterschließung des Schigebietes auf der Südseite ist die Schibesteigung des Scharecks nur mehr von O oder durch eine der Nordrinnen von bergsteigerischer Bedeutung.

Mein Anstieg führt von Sportgastein ins Schlapperebenkar und über die SO-Flanke auf die Baumbachspitze und einen kurzen Grat auf den Schareckgipfel.
Als Abfahrt wähle ich aufgrund der guten Schneebedingungen die extrem steile Ostflanke des Scharecks.

Schareck Ostflanke weiterlesen

Schitour auf den Hocharn über Krumltal/-kees

Der Hocharn (3254m) ist mit seiner 1700Hm langen und mäßig steilen Ostflanke  eines der begehrtesten und im Frühjahr an sonnigen Tagen  entsprechend frequentiertes Schitourenziel der Ostalpen.  Um den heutigen Massenansturm in Kolm Saigurn zu entgehen, besteige ich den Gipfel durch das lange Krumltal.
Ein landschaftlich grandioser, einsamer Anstieg, bei dem ich nur einen einzigen Tourengeher begegne. Mit insgesamt 2200Hm kein Vormittagsspaziergang  😉  
Ausgangspunkt ist der Parkplatz vor dem Gasthaus Lechnerhäusl, wo das Krumltal beginnt.  In einem weiten Bogen um den Ritterkopf führt der Anstieg über die Wasserfallalm auf das Krumlkees und in zunehmender Steilheit zum  Grieswies-Schwarzkogel. Über einen verwechteten Grat erreiche ich den Gipfel des Hocharn.
Die Abfahrt im Bereich der Anstiegsroute  wartet im oberen Teil mit leicht windbehandeltem aber bestens zu fahrenden Pulverschnee auf; unterhalb von 2000m Firn, Harsch und Sulzschnee.

Schitour auf den Hocharn über Krumltal/-kees weiterlesen

Schitour auf den Hohen (Rauriser) Sonnblick

Fast am Tag genau vor 2 Jahren bestieg ich den Hohen Sonnblick von Heiligenblut aus (siehe: link).
Heute erfolgen Anstieg und Abfahrt aus dem Rauriser Tal. Zufahrt mit dem Auto ist bis zum Parkplatz Lenzanger möglich, eine knappe 1/2 Stund vor dem Talschluss Kolm Saigurn, wo der eigentliche Anstieg beginnt.
Ich starte um 06:00, um rechtzeitig zu einem für 11:00 vereinbarten Termin im Observatorium  bei den Witterwarten und der Leiterin des ZAMG-Observatoriums am Gipfel zu sein.
Der Leiterin des Sonnblick-Observatoriums, Dr. Elke Ludewig, möchte ich recht herzlich danken für die informative Führung durch die „Messlandschaft“ und die interessanten Erklärungen zu den Forschungsschwerpunkten.

Schitour auf den Hohen (Rauriser) Sonnblick weiterlesen

Wochenprognose: vorübergehend spürbar kälter

Die insgesamt wechelhafte aber von der Druckverteilung antizyklonal geprägte Witterung der vergangenen Woche (Bilder am Beitragsende) setzt sich auch in der bevorstehenden Woche fort.

Einem frühlingshaften und noch weitgehend sonnigen So erreicht in der Nacht auf Mo eine Kaltfront aus NW die Ostalpen. Ihr folgen  unbeständigere und mit einem Schwall subpolare Luftmassen vor allem deutlich kühleren Tage.

Wochenprognose: vorübergehend spürbar kälter weiterlesen