Archiv der Kategorie: Aktuelles / Erlebnisberichte (Berichteblog)

Vom Höllental aufs Klosterwappen

Wechselnde Wolkenstimmungen und beißend kalter Ostwind sind meine heutigen Begleiter auf den Schneeberg.

Als Ausgangspunkt wähle ich den Parkplatz beim Weichtalhaus im Höllental.
Anstieg: Kientalerhütte, südlicher Grafensteig, orographisch nrechter Rücken des Kolingrabens, Klosterwappen
Abstieg: Stadelwandleiten und Stadelwandgraben

Vom Höllental aufs Klosterwappen weiterlesen

Und täglich grüßt das Murmeltier

Zäher Nebel in der feuchten Grundschicht und ungetrübter Sonnenschein mit extrem milden Temperaturen auf den Bergen sind aktuell die dominierenden Wettererscheinungen im Oberen Triestingtal, dem Wienerwald und dem östlichem Flachland (siehe angefügte Wetterbilder vom Hocheck).

Und täglich grüßt das Murmeltier weiterlesen

Schneeberg über den Bürklesteig

Um sicher zu gehen, dass ich heute über die zähe Nebeldecke gelange,  beschließe ich, den Schneeberg  zu besteigen. Da ich mittags wieder im Tal sein will, fällt die Wahl auf meinem Lieblingsanstieg von der Puchberger Seite, dem Bürklesteig.  Dieser liegt bereits bei Sonnenaufgang in der Sonne.
Eine umfangreiche Bildserie in chronologischer Reihenfolge habe ich nachfolgend zusammengestellt.

Schneeberg über den Bürklesteig weiterlesen

Nebel unten, Sonne oben

Ruhiges Hochdruckwetter und feuchte Grundschicht in der fortgeschrittenen herbstlichen Jahreszeit mit niedrigem Sonnenstand sind Garant für beständige Nebellagen in den Niederungen. Daran werden wir uns auch in der kommenden Woche gewöhnen müssen. Sonnengarantie gepaart mit hohen Warmluftwolken (Cs) und sehr milde Temperaturen gibt es nur in höheren Lagen (heute ab ca. 800m) und generell auf den Bergen.

Nachfolgende Bilder entstanden heute Fr am Vormittag an der Nebelobergrenze auf der Araburg und deutlich oberhalb der Inversion am Hocheck.

Nebel unten, Sonne oben weiterlesen

Föhn mit Nebel und Sonne

Föhn sorgt nach wie vor für außergewöhnlich milde Temperaturen. Dabei blieb die feuchte Grundschicht in den letzten Tagen von der warmen abgetrockneten Luft in höheren Schichten entkoppelt, sodass sich in den Niederungen der Nebel auch tagsüber kaum lichtete. Nur oberhalb 800m-1000m bekam man im Oberen Triestingtal zwischen hohen Wolkenfeldern die Sonne zu Gesicht. 
Im Gegensatz dazu bewirkte heute kräftiger SO-Wind eine Durchmischung und führte damit zu Nebelauflösung und strahlendem Sonnenschein.
Nachfolgend einige bildliche Eindrücke der letzten Tage und von heute aus dem Oberen Triestingtal.

Föhn mit Nebel und Sonne weiterlesen

Scheibwaldhöhe und Großes Höllental

Den ruhigen hochdruckgeprägten letzten Oktobertag nutze ich zu einer Wanderung im Raxgebiet.
Ausgangspunkt ist das Höllental.
Der Anstieg erfolgt über den Rudolfsteig oberhalb der Klobenwände zu den Lechnermauern und auf die Scheibwaldhöhe.
Nach einer ausgedehnten Plateauwanderung erreiche ich die Höllentalaussicht, wo der Alpenvereinssteig, mein Abstiegsweg, durch die hintere Loswand ins Große Höllental beginnt.

Scheibwaldhöhe und Großes Höllental weiterlesen

Ein föhniger Tag auf Araburg und Peilstein

Fast wolkenlos präsentiert sich der heutige Tag am frühen Vormittag auf der Araburg. Lediglich der Schneeberg hat eine Föhnhaube.
Locker bewölkt dagegen verläuft der späte Nachmittag auf dem Peilstein.
Starker, ungewöhnlich milder Südwind mit stürmischen Böen in exponierten Lagen begleitet den ganzen Tag.

Exzellente Fernsicht herrscht in der trockenen und klaren Luftmasse:

Ein föhniger Tag auf Araburg und Peilstein weiterlesen

Föhnstimmungen am Hocheck

Eine straffe Südströmung an der Vorderseite eines bis NW-Afrika reichenden Troges, verstärkt durch eine Genuazyklone, verfrachtet extrem feuchte, milde und labile Mittelmeerluft nach N. Beim Überströmen der Alpen kommen zusammen mit den eingebetteten konvektiven Starkregengebieten in in den Südstaulagen enorme NS-Mengen mit Hochwasser,  Muren und Schneemassen im Hochgebirge zusammen.   Beim Absinken nördlich der Alpen trocknet die Luft ab und bewirkt dort einen föhnigen  Wettercharakter.

Nebel in geschützten Tallagen der Grundschicht in der Früh, sonnige Auflockerungen mit durchgreifenden föhnigen Wind um die Mittagszeit, gefolgt von einem wecheslehaften, windigen und sehr milden Nachmittag.
Tmax heute an meiner Messstatation 17° C.

Eindrücke von diesem abwechslungsreichen Tagesgang vermittelt die nachfolgende Fotosequenz.

Föhnstimmungen am Hocheck weiterlesen

Ötschergräben und Hintere Tormäuer

Die Ötschergräben, das Schluchtsystem südlich des Großen Ötschers,  werden oft als „Grand Canyon“ Österreichs bezeichnet. Die vom Wasserlauf des Ötscherbaches tief eingeschnittenen klammartigen Ötschergräben sowie die von der  Erlauf durchflossenen Hinteren Tormäuer,  bizarre Felsformationen und die 3 markanten Wasserfälle (Lassingfall, Mirafall, Schleierfall) faszinieren mich jedesmal aufs neue.
Meist tangiere ich diese wildromantische Szenerie nur bei der Besteigung des Großen Ötschers, wo ich dann nur die hinteren Ötschergräben durchwandere.
Diesmal bin ich mir recht sicher, dass der Ötschergipfel in Wolken bleibt, womit ich im Nachhinein auch Recht hatte  (nachfolgendes Bild knapp vor dem Ausgangs-/Endpunkt am  am Ende der Wanderung), 

Ötschergräben und Hintere Tormäuer weiterlesen