Archiv der Kategorie: Wetterprognosen / Synoptische Analysen (Wetterblog)

Zögerlicher Temperaturanstieg aber unter Tiefdruckeinfluss unbeständig

Bis Mitte der Woche Tiefdruckeinfluss mit frühherbstlichen Temperaturen. Danach mit einer (föhnigen) Vorderseitenlage Temperaturanstieg auf Tmax um 20 °C aber nicht beständig, da im Nahbereich eines Atlantiktroges mit eingebetteten Tiefkern über GB/Biskaya der zyklonale Einfluss überwiegt. Ein O-W Temperaturgefälle ist bei der weiter unten erklärten Entwicklung wahrscheinlich.

Zögerlicher Temperaturanstieg aber unter Tiefdruckeinfluss unbeständig weiterlesen

Markanter Wintereinbruch auf den Bergen Westösterreichs

Die rekordverdächtig warmen Septembertage gehen mit dem heutigen Do zu Ende.  Der angekündigte Wintereinbruch im Gebirge steht unmittelbar bevor und wird sich mit einer Kaltfront ab morgen Fr zunächst im W und am Sa in abgeschwächter Form auch an der Alpennordseite der Berge im O bemerkbar machen. An der Alpensüdseite setzt am Sa Nordföhn ein.
In der einfließenden Kaltluft sinkt die 0°-Grenze gegen 1200m, es wird somit in den NS-Gebieten bis ins Mittelgebirge eine geschlossene Schneedecke geben.
Das Beitragsbild zeigt die vom amerikanischen GFS-Modell berechneten akkumulierten Schneemengen oberhalb ca. 1200m bis Sa abends. Aufgrund der Ungenauigkeiten des zugrundeliegenden orografischen Modells gehe ich davon aus, dass auch die NÖ Berge bis zum Schneeberg eine erste Schneedecke dieses Herbstes bekommen. 
Der NS lässt am So deutlich nach und zieht sich in stark abgeschwächter Form in die Nordstaulagen zurück.

Markanter Wintereinbruch auf den Bergen Westösterreichs weiterlesen

Der spätsommerlichen Wärme folgt herbstliche Frische und Schnee im Bergland

Wie erwartet erfolgt nach Wochenmitte  eine nachhaltige GWL-Umstellung. Bis Do dürften die spätsommerlichen Temperaturen andauern. Der schwache Hochdruckeinfluss nimmt aber von Tag zu Tag etwas ab, da im Vorfeld eines sich nähernden Atlantiktroges die auf SW drehende Strömung zyklonaler wird. Im Laufe des Fr erreicht eine Kaltfront die Ostalpen mit einem kräftigem Temperatursturz, Schnee bis ins Mittelgebirge  und nachhaltiger Umstellung auf eine zyklonal geprägte, herbstlich kühle NW- bis W Strömung. Behalten die Modellsimulationen recht, so sinkt die Schneefallgrenze zum kommenden Wochenende vor allem im W ins Mittelgebirge!
Die im Beitragsbild gezeigte karge Gebirgsszenerie vom vergangenen Di wird jedenfalls unter einer dicken Schneedecke liegen! 

Der spätsommerlichen Wärme folgt herbstliche Frische und Schnee im Bergland weiterlesen

Nach Kaltfrontpassage rasch wieder spätsommerlicher Hochdruckeinfluss

Hoch LEIKI hat sich planmäßig nach OE verlagert. Im Vorfeld einer schwachen Kaltfront haben sich in der zweiten Nachhälfte einige Gewitter entwickelt. Tagsüber bleibt es heute Do unbeständig mit Regenschauern und merkbarer Abkühlung.

Nach Kaltfrontpassage rasch wieder spätsommerlicher Hochdruckeinfluss weiterlesen

Wochenprognose: Hoch KEVIN geht, Hoch LEIKI kommt

Die hochdruckdominierte (spät-)sommerliche Schönwetterphase bleibt bis weit in die kommende Woche hinein erhalten. Zur Wochenmitte sind dabei in manchen Niederungen Tmax bis 30 °C möglich. In der zweiten Wochenhälfte überwiegt bei flacher Druckverteilung weiterhin der antizyklonale Einfluss. Dabei kühlt es etwas ab, Regen ist aber kaum zu erwarten. 

Wochenprognose: Hoch KEVIN geht, Hoch LEIKI kommt weiterlesen

Die spätsommerliche Hochdrucklage …………….

……………………. bleibt bis Mitte des Monats weitgehend wetterbestimmend. Das Azorenhoch  erstreckt sich bis zum Alpenraum und lässt atlantischen Fronten keine Chance. Sonnige, (spät-)sommerlich warme und niederschlagsfreie Tage ohne nennenswerte Wettererscheinungen sind das Programm der nächsten Tage.

Die spätsommerliche Hochdrucklage ……………. weiterlesen

Wochenprognose: Der Spätsommer gönnt sich eine kurze Pause

Im Vorfeld einer Kaltfront, die heute So über den Ostalpen in der SW-lichen Höhenströmung strömungsparalell zu liegen kommt und den Tagesablauf unbeständig, regnerisch und recht kühl gestaltet, bildeten sich in der vergangenen Nacht präfrontale Gewitter. Auch über das Obere Triestingtal zog ein Gewitter mit Blitz und Donner aber nur wenig Regen.
Wie in meinem letzten Analysebeitrag bereits ausführlich beschrieben, verlagert sich der der nördliche Teil des über WE mit positiver Achslage liegende Troges morgen Mo über das nördliche ME nach O, während die Trogspitze von einem Azorenhochkeil abgeschnürt wird und ins westl. Mittelmeerraum abtropft. In den Ostalpen zieht sich der Regen ins Bergland zurück. Überall sonst trocknet es bei vielen Wolken und frühherbstlichen Temperaturen ab, wobei sich am ehesten im nördlichen Alpenvorland und im O die Sonne zeigt:

Wochenprognose: Der Spätsommer gönnt sich eine kurze Pause weiterlesen

Wochenprognose: kühler und nasser Herbstbeginn mit spätsommerlicher Perspektive

An der Vorderseite der über den Ostalpen strömungsparallelen stationären Kaltfront entwickelten sich in der hochlabilen energiereichen Luftmasse aus SW  in der vergangenen Nacht (Sa auf So) auch im äußersten Osten heftige Gewitter. Im W und SW herrscht konvektiv durchsetzter Dauerregen. Hier kommen bis heute So im Stau deutlich über 100mm NS zusammen.

Wochenprognose: kühler und nasser Herbstbeginn mit spätsommerlicher Perspektive weiterlesen

Das Wochenende wird zweigeteilt (GWL TrW), danach schwaches Vb-Tief

Heute Fr erfolgt mit einem Kaltluftvorstoß an der Ostflanke eines atlantischen Rückens die in meiner letzten Prognose/Analyse angekündigte Amplifizierung eines Troges über WE. Bis So kommt er in seinem nördlichen Teil bis zur Ostsee nach O voran, die Trogspitze hängt deutlich nach und kommt zunächst über den westl. Mittelmeerraum nicht hinaus.

Das Wochenende wird zweigeteilt (GWL TrW), danach schwaches Vb-Tief weiterlesen