Markanter Spätwintereinbruch !!!!!!!!!!!

Es wird immer konkreter und unausweichlicher:

der seit Tagen in meinen Analysen behandelte arktische Kaltluftvorstoß trifft die Ostalpen Mitte kommender Woche mit voller Wucht! Dazu gesellt sich gleichzeitig eine  Vb-ähnliche Lage, der Schneebringer für den Alpenostrand im Winter schlechthin.

Im Sommerhalbjahr haben solche Lagen hohes Hochwasserpotential, was bei den herrschenden Temperaturen aber auszuschließen ist.

Ab Ostersonntag hält der Winter bereits in den Nordstaulagen des Westens Einzug.

 

Aktualisierung meiner letzten Analyse mit Wochenprognose:

Ab Ostersonntag gelangt mit einer kräftigen zyklonal geprägten NW-Strömung labil geschichtete, feuchte und zunehmend kältere Meeresluft zu den Alpen. Auch wenn zwischendurch hin und wieder die Sonne kurz zum Vorschein kommt,  bis inkl. Di sind  in höheren Nordstaulagen, vor allem westlich vom Salzkammergut,  bis zu 1m Neuschnee zu erwarten. Unterhalb 1000m fällt der Niederschlags anfangs noch als Regen.

Die berechnete Niederschlagssummen:

15.04.2017.Rmgfs8114

 

Exemplarisch die Druckverteilung So-Di anhand einer Karte vom Ostermontag:

15.04.2017.gfs-0-48

 

 Das Zusammentreffen von arktischem Kaltluftvorstoß aus NO bis zu den Ostalpen und Vb-Lage Mitte kommender Woche bedeutet auch Ende April  (-10° C in 1500m und starker Niederschlag) Nassschnee bis in tiefe Lagen und durchaus 10cm-30cm in höheren Lagen des Wienerwaldes, über 1/2m am Schneeberg.
Wenn es so kommt, besteht große Schneebruchgefahr an Bäumen. 

Nachfolgend die Druckkonstellation Mitte kommender Woche aus dem aktuellen GFS-Modelllauf mit eingezeichneter Kaltluftzufuhr aus NO und dem Vb-Tief, um das feuchtmilde niederschlagsträchtige Mittelmeerluft herumgeführt wird:

15.04.2017.gfs-0-90

 

Die hochreichend kalte Arktikluft kommt genau über Österreich zu liegen: 

15.04.2017.gfs-13-90

 

Diese Wetterlage mit andauernden Schneefällen bis in die Niederungen, vor allen in den östlichen Nordstaulagen und entlang des Alpenostrandes, bleibt bis Do bei nur langsam nachlassenden Niederschlag bestehen. 

Weiteres Ungemach droht mit dem Abzug des Vb-Tiefs nach O und einsetzendem Hochdruckeinfluss aus W.
In windgeschützen Lagen kann es – verstärkt durch Schneebedeckung-  in der eingeflossenen Kaltluft bei Aufklaren zu strengen Nachtfrösten (-5° C und tiefer) kommen. 

Die berechneten Lufttemperaturen in 2m Höhe für kommenden Fr früh:

15.04.2017.Rmgfs1384

 

Die nachfolgende Karte zeigt die zugehörige Druckverteilung. Der Kern eines Omegahochs liegt über Irland mit zonaler Ausdehnung bis zu den Alpen, die noch in einer nördlichen kühlen Strömung liegen:  

15.04.2017.gfs-0-144

 

Die Folgen für die in Vollblüte stehenden Obstbäume kann sich jeder vorstellen  🙁  🙁

Milderung und damit Entspannung der Lage kündigt sich für das nächste Wochenende an.
Die Frontalzone verlagert sich südwärts, damit kippt die Achse des Hochs in eine NW-SO Lage und die Strömung über dem Alpenraum dreht auf NW:

15.04.2017.gfs-0-168

 

Auch in weiterer Folge dürfte der hohe LD über dem Nordatlantik erhalten bleiben, sodass der Alpenraum insgesamt im Zustrom von Luftmassen aus nördlichen Breiten mit wechselhaftem und eher kühlem Wettercharakter bleibt.
Dies ist allerdings nur meine persönliche  Trendeinschätzung und stellt noch keine Prognose dar.

Update folg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.