Wenn sich Schnee und Raueis treffen (Hocheck)

Tiefwinterlich präsentiert sich seit Tagen das Hocheck. War es zunächst dickes Raueis, das Bäume und Sträucher des Waldes ummantelte, so ist nun auch eine frische Schneedecke von 20cm lockerem Pulver dazugekommen.

Das Zusammenspiel von Schnee und Raueis bietet ein winterliches Erscheinungsbild in vollendeter Vollkommenheit.

Dieser Zustand wird bei den bevorstehenden winterlichen Temperaturen in den kommenden Tagen zumindest konserviert, evtl noch getoppt.

Tauwetter ist nicht in Sicht, Sublimation durch den Zustrom trockenkalter Kontinentalluft und Sonne erwarte ich erst ab dem Wochenende.

 

20.02.2018.h.1-2

20.02.2018.h.2-2

20.02.2018.h.3-2

20.02.2018.h.4-2

20.02.2018.h.5-2

20.02.2018.h.6-2

20.02.2018.h.7-2

20.02.2018.h.8-2

20.02.2018.h.9-2

21.02.2018.h.1-2

21.02.2018.h.9-2

21.02.2018.h.8-2

21.02.2018.h.7-2

21.02.2018.h.6-2

21.02.2018.h.5-2

21.02.2018.h.4-2

21.02.2018.h.3-2

21.02.2018.h.2-2

20.02.2018.h.10-2                 20.02.2018.h.11-2

20.02.2018.h.12-2

 

Schwere Lasten:

20.02.2018.h.13-2

21.02.2018.h.15-2

21.02.2018.h.14-2

21.02.2018.h.13-2

21.02.2018.h.12-2

21.02.2018.h.11-2

20.02.2018.h.14-2

20.02.2018.h.16-2

2 Gedanken zu „Wenn sich Schnee und Raueis treffen (Hocheck)“

  1. Hallo Franz, schön, die Wintergrüße am warmen Schreibtisch. Ich glaube zu sehen, dass Du zu Fuß oben warst. Geht Deiner Einschätzung nach der Hochstaff auch noch nicht mit Ski sodass wir nach wie vor auf den Schneeberg angewiesen sind?
    lg Reinhard

    1. Servus Reinhard,
      ja, ich war zu Fuß am Hocheck. Mit Schi wäre es nur auf der Forststraße auf und ab möglich. Es fehlt der Altschnee und 15cm-20cm lockerer Pulver sind für eine Waldabfahrt viel zu wenig. Außerdem sind die meisten meiner Fotomotive nicht auf begangenen Wegen 😉
      Wenns in Kleinzell soviel wie bei uns geschneit hat, sollte der Hochstaff von untern mit einigen „Feindberührungen“ möglich sein. Für Wiesen und Forststraßen recht die Schneemenge gerade aus. Oberhalb von 900Hm, also auf den Wiesen der Weißenbachalm, hat sich bestimmt eine kompakte Altschneeunterlage gehalten. Vielleicht kommen bis morgen Do auch noch 10cm dazu 🙂
      Ab dem Wochenende wird es freundlicher mit etwas Sonne. Zu Beginn kommender Woche flutet uns sibirische Kaltluft mit unter -20° C in 2000m. Mit Windchill gibt es dann am Schneeberg locker gefühlte -35°!!!!!
      LG, Franz

      ps: am Fr fahre ich zum Schwanda und hole mir meine beheizbaren Handschuhe ab. Nicht weil ich ein Weichling bin, sondern weil ich mir vor 10 Jahren bei einem Unfall sämtliche Finger der rechten Hand in den Gelenken gebrochen habe und seither wegen Durchblutungsstörungen extrem kälteempfindlich bin. der Schneeberg war am Mo bei dem Sturm schon grenzwertig fürs Fotografieren.
      Das ist auch der Grund, warum ich nur mehr leichte Klettertouren machen kann.

      pps: Habe deinen Eintrag vom Schneeberg bei der LWZ St gesehen. Wieder einmal verpasst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.