Die Schneemassen trotzen dem Tauwetter (Oberen Triestingtals)

Regen, Sturm, Plusgrade und hohe Luftfeuchtigkeit

– in Kombination schlechthin der schlimmste „Schneekiller“ –

haben von Sa bis heute Mo der üppige Schneedecke im Oberen Triestingtal stark zugesetzt. 

Etwas kältere und vor allem trockenere Luft, die heut früh mit einem kurzen Gewitter eingetroffen ist, hat die Schneeschmelze deutlich verlangsamt und dem heutigen Tag einen Aprilwetter-typischen Charakter verliehen.
Ein Wolkenfenster vor Mittag habe ich genutzt, um die gezeichnete Schneedecke festzuhalten und die ersten nennenswerten Sonnenstrahlen in diesem Jahr auszukosten.

 

2 Gedanken zu „Die Schneemassen trotzen dem Tauwetter (Oberen Triestingtals)“

  1. Servus Franz, Rad statt Ski… oje. Ich habe auf die gestern gesunkenen Schneefallgrenze gehofft, aber ich glaub die hat nicht viel Schnee gebracht. Insofern ist Unterberg (mit Abfahrt über die Piste) für Mi-Do vermutlich die bessere Wahl als Hochstaff/Reisalm im durchnässten Altschnee. Wie schätzt du das ein? lg Reinhard

    1. Servus Reinhard,
      unterhalb von 1000m ist die Altschneedecke durchfeuchtet mit einer zarten nicht tragenden Kruste, auf der eine Graupelschicht von einigen cm von gestern liegt. Heute hat es in den NÖ Voralpen noch ein paar cm draufgeschneit. So sah es jedenfalls bei meiner heutigen Schitour auf den Obersberg aus. Oberhalb von 1000m bester Pulver, die oberen 30cm locker, darunter kompakt. Bei entsprechender Routenwahl sind die Verhältnisse im Waldbereich trotz der enormen Schneemengen nach meiner Einschätzung sicher. Für freie steile Hänge muss sich die Schneedecke aber noch festigen. Gleitschneemäuler und eine Schneebrett mit einer Anrißhöhe von 1m konnte ich vom sicheren Rücken erkennen.
      Bilder folgen am Abend.
      LG, Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.