Schitour aufs Böse Weibl

Das 3119m hohe Böse Weibl liegt in der nördlichen Schobergruppe . Sein charakteristischer kegelförmiger Gipfelaufbau (Beitragsbild) erinnert an einen Vulkan. 
Ich wähle das Lucknerhaus (Kals/Osttirol) als Ausgangspunkt für  meine heutige Schitour. Anstieg und Abfahrt führen über abwechslungsreiches Gelände mit einmaligen Einblicken in das südliche Glocknermassiv.

 

Die Schneemengen beim Ausgangspunkt können sich sehen lassen:

22.03.2018.bösesweibl.1-2

22.03.2018.bösesweibl.2-2

 

Weniger erfreulich erweist sich die Schneebeschaffenheit für Anstieg und Abfahrt im freien exponierten Gelände. Der Tauernwind (Nordföhn) hat ganze Arbeit geleistet:

22.03.2018.bösesweibl.4-2

22.03.2018.bösesweibl.5-2

22.03.2018.bösesweibl.6-2

22.03.2018.bösesweibl.7-2                   22.03.2018.bösesweibl.8-2

22.03.2018.bösesweibl.9.1-2

22.03.2018.bösesweibl.9-2

 

Beim Pleischachtörl wid die Pyramide des Bösen Weibl sichtbar:

22.03.2018.bösesweibl.10-2

 

Die Scheneeoberfläche ist in den geschützten Mulden deutlich weniger windbehandelt:

22.03.2018.bösesweibl.11-2

22.03.2018.bösesweibl.12-2

 

Großglockner:

22.03.2018.bösesweibl.13-2

 

Schidepot; die letzten Meter zum Gipfel führen über einen schmalen Blockgrat:

22.03.2018.bösesweibl.15-2

22.03.2018.bösesweibl.16-2                22.03.2018.bösesweibl.17-2

 

Am Gipfel mit Großglockner im Hintergrund:

22.03.2018.bösesweibl.18-2

 

Gipfelpanorama von W über N nach O:

22.03.2018.bösesweibl.19-2

22.03.2018.bösesweibl.20-2

22.03.2018.bösesweibl.21-2

22.03.2018.bösesweibl.22-2

22.03.2018.bösesweibl.23-2

 

Im S zeigen sich hohe Gipfel der Schobergruppe (Mitte Glödis, rechts Hochschober):

22.03.2018.bösesweibl.14-2

 

Abfahrt:

22.03.2018.bösesweibl.24-2                  22.03.2018.bösesweibl.25-2

22.03.2018.bösesweibl.26-2

22.03.2018.bösesweibl.27-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.