Nach jedem Regen kommt wieder Sonnenschein

Fürs Wetter eine Tautologie, aber im übertragenen Sinn trifft dieser Spruch auch im Leben zu. Manchmal braucht es halt viel Geduld und Beharrlichkeit, wie bei der Witterung des heurigen Mai.

Gestern wurde beim Bann gebrochen. Die Feuchtigkeit der 105,8 mm Regen der letzten Zeit (gemessen in Thenneberg an meiner Wetterstation) begünstigten gestern noch die Nebelbildung. Im Laufe des Vormittags zeigte sich aber immer mehr die Sonne und matchte sich mit den Nebelschwaden (nachfolgende Bilder vom Hocheck). Am Nachmittag setzte sich die Wolkenrückbildung fort, am Abend war es wolkenlos (nachfolgende Bilder vom Peilstein). Auch der heutige Tag geizte nicht mit Sonne, die das frische Maiengrün prächtig zur Geltung brachte (nachfolgende Bilder vom Schöpfl).

Die Temperaturen haben nun Mainiveau erreicht. 

 

Hocheck

 

            

 

 

Peilstein

 

             

             

             

             

               

             

             

             

 

 

Schöpfl

 

             

             

             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.