Gewitter beendet Extremhitze

Gestern So erreichte die Hitze mit 37,9 °C an meiner Messstelle in Thenneberg ihren Höhgepunkt. Österreichweit wurde in Krems mit 38,8 °C die bisher höchste Temperatur von 2019 gemessen.

 

Bis zum frühen Nachmittag konnte die Sonne zwischen dünnen Cs-Feldern durch die von Saharastaub leicht getrübten Luft noch weitgehend ungehindert einstrahlen:

 

Bald begann es von S zu quellen und rasch bildete sich gegen 16:00 eine erste kleine Gewitterzelle, deren outflow  zunächst nur eine willkommene Abkühlung auf 30 °C brachte:

 

Die endgültige Erlösung von der Hitze brachte nach 18:00 eine präfrontale Gewitterlinie, die aus W mit 11,8mm Starkregen und starkem Wind über das Obere Triestingtal zog.
Wegen der nahen Blitzeinschläge und des rasch einsetztenden Regens musste ich mich mit zwei Fotos durchs geöffnete Fenster begnügen. Die Gewitterlinie näherte sich rasend schnell mit einer beeindruckenden Böenwalze (leider ohne Foto).

Eintreffendes Gewitter aus dem „Wettereck“, links das Hocheck:

 

Weltuntergangsstimmung mit Blick nach O bei einsetzendem Regen:

 

16,4 °C und viele mittelhohe Wolken jetzt um 05:30 lassen einen angenehmen Sommertag erwarten 🙂 
Wechselhaft und auf normalen sommerlichen Temperaturniveau (25 °C-30 °C) ohne extremer Hitze bleibt es vorraussichtlich im  verbleibenden Siebenschläferzeitraum.
Behält auch heuer die Siebenschläferregel Gültigkeit, so sind dies für alle Hitzegeplagten erfreuliche Aussichten für den Kernsommer bis inkl. Ende August.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.