Wochenprognose: milder Oktoberausklang

Es ist und bleibt für die Jahreszeit zu mild!

Heute Sa quert eine  Front mit etwas Regen. Auch im O Österreichs werden einige mm am Vormittag zusammenkommen, mehr als ich in meiner letzten Einschätzung noch angekündigt habe  😉  Der Nachmittag sollt zunehmend trocken verlaufen.
Morgen So herrscht Zwischenhocheinfluss mit einsetztendem Südföhn und etwas Morgennebel.
Am Mo, dem Staatsfeiertag, bleibt an der Vorderseite einer Kaltfront die Föhnlage in der Osthälfte bestehen. In der Westhälfte – bis Salzburg und Oberkärnten – bricht der Föhn zusammen und es beginnt nachmittags zu Regnen. Weiter im O verzögert der Föhn das Eintreffen der Front und es bleibt trocken. Anfängliche Sonne auf den Bergen wechselt sich hier im Tagesverlauf mit hohen Wolken ab; in den Niederungen hält sich häufiger als am So beständiger Nebel.

 

Erst im Laufe des Di vormittags erreicht die Kaltfront mit Regen, und vorübergehender Abkühlung den äußersten O (NÖ, Wien, Bgld), wo sie sich weitgehend auflöst.

Der nachfolgende Trog tropft, wie in mein er letzten Prognose bereits beschrieben,  ins Mittelmeer ab. In den Ostalpen baut sich nach einer wechselhaften aber wieder milden und trockenen Wochenmitte ab der zweiten Wochenhälfte eine antizyklonal geprägte WSW-Strömung auf, die bis zum kommenden Wochenende anhält.

Exemplarisch die Geopotential-/Druckstruktur für kommenden Sa:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.