Mild, Nebel, Sonne, Wolken

Das ruhige, föhnanfällige und damit deutlich zu milde Herbstwetter dauert über das Wochenende hinaus an. Der in der letzten Woche auf den Bergen gefallene Schnee und das bizarre Raueis (Beitragsbild) werden weiter abschmelzen. Ein stabiles Hochdruckgebiet ist genauso wenig in Sicht wie ein nachhaltiger Kaltlufteinbruch. Nennenswerte NS ist nur im SW (V,T,K) zu erwarten. 

 

Heute Do und morgen Fr herrscht in höheren Luftschichten eine milde und trockene SW-liche Grundströmung. Windschwach und damit nebelanfällig und kühler bleibt es in vielen Niederungen, insbesondere in NÖ. Im Vorfeld einer schwachen Kaltfront wird morgen Fr die hohe Bewölkung dichter. Auch Saharastaub mischt sich dazu.
Die Front quert die Ostalpen in der Nacht auf Sa mit Winddrehung auf NW und leichter Abkühlung. Im äußersten O (NÖ, Wien, Bgld) ist Regen nur in homöopathischen Mengen zu erwarten. Hier setzt sich am Sa rasch wechselhaftes Rückseitenwetter durch. Im Nordstau überwiegen die Wolken.
Am So sind unter Zwischenhocheinfluss und Föhn Nebel und Sonne die dominierenden Wettererscheinungen.
Am Mo nähert sich die nächste Front von W. Sie dürfte nach den letzten Berechnungen vom Südföhn aufgehalten werden und im Tagesverlauf nur den äußersten W beeinflussen. In der Osthälfte erwarte ich in den Niederungen teilweise zähe Nebelfelder und viel Sonne auf den Bergen:

 

Auf das exaktere Eintreffen der Front werde ich in meiner Wochenprognose eingehen.
Wie auf obiger Geopotential-/Druckkarte ersichtlich ist, blockiert ein Kontinentalhoch die Progression der Fron nach OE.
Die Konsequenz ist der nächste Abtropfprozess in den Mittelmeerraum. Nachfolgend die Erfassung dieses Vorgangs im aktuellen GFS-Modelllauf anhand der Geopotential-/Druckkarte für kommenden Mi:

 

Die genaue Zugbahn des Cutoff´s und seine Auswirkungen auf die Ostalpen sind ebenfalls Inhalt meiner nächsten Wochenprognose. 
Ebenso ist aus heutiger Sicht noch nicht vorherzusagen, ob sich die über den NA vollzogene Zonalisierung der Zirkulation bis zum Alpenraum durchsetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.