Kurzer Wochenausblick: Tauwetter mit Zufuhr milder Luft aus SW

Im W (V und T) ist bereits eine Warmfront mit Schneefällen eingetroffen. Im O dominiert heute So noch polare Kaltluft und bewirkt einen meist bewölkten Wintertag mit Dauerfrost.
Morgen Mo verlagert sich die Warmfront in der ersten  Tageshälfte mit Schneefällen nachlassender Intensität entlang der Alpennordseite langsam in Richtung O und erreicht mittags auch das östliche Flachland. Mit Störungsdurchgang erfolgt Winddrehung auf W und Frostabschwächung.
Wechselhaft und deutlich milder verlaufen die Folgetage. Der Wind dreht von W  am Di zur Mitte der Woche auf SW. An der Nordseite der Alpen wird es föhnig. Kühler bleibt es mit Staubewölkung an der Alpensüdseite.

 

Exemplarisch die vom aktuellen GFS-Modelllauf simulierte Geopotential-/Druckverteilung für kommenden Do:

 

Mit der nächsten Front aus NW soll es am kommenden Wochenende wieder abkühlen mit Schneefällen bis in höhere Tallagen.

Aktualisierung folgt!

2 Gedanken zu „Kurzer Wochenausblick: Tauwetter mit Zufuhr milder Luft aus SW“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.