Spätes Frühlingserwachen im Oberen Triestingstal

Der kalte April 2021 hat es heuer dem Frühling schwer gemacht. In Zeiten des Klimawandesl ist man die „frühere Normalität“ nicht mehr gewohnt. Statistisch dürfte es der kälteste April seit 1997 sein. Erst in den letzten milden und recht sonnigen Tagen hat die Obstblüte im Oberen Triestingtal voll eingesetzt und wird noch weit in den Mai hinein andauern. Ebenso verschiebt sich heuer das Ergrünen der Wälder, das erst zarte Ansätze zeigt,  in den Wonnemonat Mai.

Nachfolgend eine Fotosequenz vom Aprilende mit dem Beginn der  Obstblüte und Landschaftsbildern aus dem Oberen Triestingtal:

 

            

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.