Wochenprognose: vorübergehend spürbar kälter

Die insgesamt wechelhafte aber von der Druckverteilung antizyklonal geprägte Witterung der vergangenen Woche (Bilder am Beitragsende) setzt sich auch in der bevorstehenden Woche fort.

Einem frühlingshaften und noch weitgehend sonnigen So erreicht in der Nacht auf Mo eine Kaltfront aus NW die Ostalpen. Ihr folgen  unbeständigere und mit einem Schwall subpolare Luftmassen vor allem deutlich kühleren Tage.

 

Die Geopotential-/Druckstruktur für morgen Mo zeigt den Kern des Hochs über Irland und den Kaltluftvorstoß an seine Ostflanke. In den Nordstaulagen und am Alpenhauptkamm wird die Schneedecke wieder etwas aufgestockt, während in sich den übrigen Gebieten wechselhaftes Schauerwetter einstellt:

 

Di/Mi weitet sich das Atlantikhoch mit einem Keil über das nördliche ME aus. Über den Ostalpen stellt sich eine Hochdruckrandlage ein, bei der mit einer nördlichen Grundströmung weiterhin feuchtkalte Luft mit etwas NS an die Nordseite der Alpen gelenkt wird. Am Di könnten sich ein paar Schneeflocken bis in tiefe Lagen verirren. Die Alpensüdseite ist nordföhnbedingt begünstigt.

In der zweiten Wochenhälfte herrscht bei flacher Druckverteilung ein weitgehend antizyklonaler Wettercharakter vor. Die Luftmasse bleibt jedoch leicht labil geschichtet.  Wolkenlose Verhältnisse wie in den letzten Tagen, wo extrem höhenwarme Luftmassen für eine stabile Schichtung gesorgt haben,  erwarte ich nicht. Zwar wird der sonnige Charakter überwiegen, aber mit dem Tagesgang wird die Entstehung von Quellwolken begünstigt.

 

Exemplarisch die Geopotential-/Druckstruktur für Do, wo sich in der Westhälfte bereits der Hochdruckeinfluss durchsetzt, während nach O zu in der kälteren Luft noch die Wolken überwiegen:

 

Während des  nächsten Wochenendes nähert sich aus W eine atlantische Störung, die nach derzeitigen Modellsimulationen im Verlauf des So den Alpenraum erreichen wird.  Inwieweit sie den Start in den „launischen“ April beeinflusst, werde ich mir in den kommenden Tagen ansehen:

 

Wetter- und Frühlingsbilder der vergangenen Woche aus dem Oberen Triestingtal:

Ein Gedanke zu „Wochenprognose: vorübergehend spürbar kälter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.