Der Schongang des Winters ist zu Ende

25.01.2015.BK_BodAna_Sat_1501250000
Wie sooft bei einem Mittelmeertief, gab es auch  diesmal eine Überraschung bezüglich der Niederschlagsmenge.
Was sich gestern bereits angekündigt hat, ist heute morgens Wirklichkeit geworden:  15cm pulvriger Neuschnee im oberen Triestingtal.   Die Warmfront des Mittelmeertiefs ist  über der Osthälfte Österreichs okkludiert und zu liegen gekommen.  Sie verursacht  nach wie vor mäßigen Schneefall (Beitragsbild, 07:00), der im Laufe des Tages nachlässt bzw. aufhört.

Wie geht es nun weiter?

Morgen Mo folgt mit dem Abzug der Okklusion nach Osten eine kurze Beruhigung. Viel Sone im Süden (O-Tirol, Kärnten),  Restwolken und letzten Schneefall im Nordstau,  Auflockerungen nach Osten zu im Tagesverlauf.

Die nächste Störung mit neuerlichem Schneefall entlang der Alpennordseite und im Osten erreicht uns in der Nacht auf Di und überquert uns im Laufe des Tages. Der Süden bleibt begünstigt und recht sonnig.

Kurze Zwischenbesserung am Mi, bevor ab kommenden Do der Winter einen weiteren Gang zulegt.

 

Die gute Nachricht:  die in meiner Analyse am vergangenen Freitag  angeküdigte Extremwetterlage  wird so nicht kommen.
Angekündigte Katastrophen finden Gott sei Dank selten statt  😉

Der Trog stößt nach den letzten Modellrechnungen (GFS, EZ) weiter im Westen nach Süden vor und induziert ein Mittelmeertief:

25.01.2015.gfs-0-132

 

Damit wird es nicht zu der ausgeprägten NW-Staulage mit den enormen Niederschlagsmengen kommen. Dafür werden auch der Süden und Osten einiges an Schnee abbekommen.
Auch der simulierte Warmsektor mit starkem Regen unterhalb 1500m wird weit im Westen bleiben, womit auch die lokale Überflutungsgefahr nicht mehr gegeben ist. Die Temperaturen bleiben auf winterlichem Niveau, der Niederschlag wird bis in tiefe Lagen in fester Phase fallen.
Insgesamt wird nach  der neu zu erwartenden Entwicklung auch die Lawinengefahr beherrschbar bleiben und der Verkehr am kommenden Wochenende (Semesterferienbeginn in Ostösterreich) – abgesehen von winterlichen Straßenverhältnissen – voraussichtlich ohne  Straßensperren abrollen können.

Weitere Details mit einer synoptischen Analyse inkl. winterlichem Ausblick  folgt demnächst.

 

 

3 Gedanken zu „Der Schongang des Winters ist zu Ende“

  1. wunderschön und ein Genuss für die Augen diese Fotoaufnahmen von deinen 3 Schi-Hochtouren in Osttirol., letztes Jahr, Anfang März.
    Interessant auch deine Schilderungen dazu… Danke für die Angabe dieser links, Franz.

    Viele Grüße

    Haimo

  2. Servus Franz,

    Danke für deine neue Analyse u. auch deine Zeilen zum Feber 1999 u. den Schneemassen 2006 im vorletzten Beitrag.
    Wie es so aussieht, bekommen wir jetzt alle etwas an Schnee ab, ab kommenden Donnerstag. Auch nicht schlecht wenn alle beide Alpenseiten Schnee abbekommen. Ich bin auch hier in Südtirol bei jeder Wetterlage u. zu jeder Jahreszeit gerne im Freien wandernd unterwegs. Hauptsache Winterwetter, gerne länger anhaltend…. es müssen keine Extremereignisse sein, wie wir sie letzten Winter an der Alpensüdseite hatten (z. B. in Osttirol u. Oberkärnten Ende Jänner/Anfang Februar 2014; ich war letztes Jahr in dieser Zeit einmal dort Jahr um mir ein Bild davon zu machen… echt extrem viel pappiger weicher Schnee…, kaum mehr möglich…)

    Viele Grüße u. ich freue mich immer auf deine Beiträge u. Analysen….

    Haimo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.