Föhnende gefolgt von Vb-Entwicklung

Die Föhnlage geht heute Do  mit Sturm im Bergland und Föhnstrichen sowie hochsommerlichen Temperaturen in Föhngebieten der Alpennordseite und im Flachland des Ostens zu Ende.
Das Beitragsbild zeigt die typische Föhnstimmung von gerstern Mi am Peilstein.

Fr/Sa liegt eine verwellte Kaltfront quer über Österreich. Sie trennt kühlere Atlantikluft im NW von den Resten der Warmluft im O und SO. Generell wechselhafter Wetterchrakter mit einzelnen Regenschauern; freundlicher im Osten.

Am Wochenende leitet ein Abtropfvorgang in den Golf von Genua eine Vb-ähnliche Entwicklung ein.  Damit verbunden ist hohes Niederschlagspotential So/Mo im Osten Österreichs.
Bei den  Niederschlagsmengen gibt es noch eine große Bandbreite.  Aufgrund der  aktuelle Simulation von GFS besteht jedoch  die Möglichkeit, dass Warnschwellen überschritten werden.
Aktualisierung folgt!

Synoptischer Überblick:

Die Warmluftblase, die heute kurzzeitig über den Ostalpen liegt……………………

17.09.2015.gfs-1-12

 

……………………hat eine Menge Saharastaub im Gepäck:

17.09.2015.staub

Quelle: Sirikon

 

Luftmassengrenze bei SW-licher Höhenströmung morgen Fr und übermorgen Sa über Österreich:

17.09.2015.gfs-1-54

 

Genuatiefentwicklung von Sa auf So:

17.09.2015.gfs-0-72

 

Vb-ähnliche Zugbahn mit Verlagerung zur Adria am Mo…………………….

17.09.2015.gfs-0-108

 

…………………verbunden mit hohem Niederschlagspotential im Osten Österreichs. Die nachfolgende Karte zeigt die berechneten Niederschlagssummen des aktuellen GFS-Laufes bis Mo abends:

17.09.2015.Rmgfs11414

 

Exemplarisch das Meteogramm mit dem berechneten Niederschlägen  für den Raum Wien:

17.09.2015.MS_165480_g05

 

Aktualisierung mit Details zur beschriebenen und noch mit Unsicherheiten versehenen Entwicklung demnächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.