Vor, während und nach dem Föhn

Die mit der Südströmung aus Nordafrika herangeführte außergewöhnliche Warmluft brachte der Alpennordseite bis weit in den Osten Föhn mit Rekordtemperaturen am Do.
In Gumpoldkirchen wurde der österreichweite Höchstwert mit 35,5° C gemessen.
An meiner Messstelle in Thenneberg waren es immerhin 32,2° C und damit der höchste Septemberwert.

 

Dabei begann der Donnerstag mit 9°  C relativ frisch.

Morgenstimmung mit flachem Nebel und frischem Tau im bodennahen Kaltluftsee:

18.09.2015.lmg.1-2

18.09.2015.lmg.2-2

18.09.2015.lmg.3-2

18.09.2015.lmg.4-2

18.09.2015.lmg.5-2

18.09.2015.lmg.6-2

 

Föhnbewölkung mit bester Fernsicht am Vormittag des Do:

18.09.2015.lmg.7-2

18.09.2015.lmg.8-2

18.09.2015.lmg.9-2

 

Durch Saharastaub gab es am Abend  des Do ein großartige Sonnenuntergangsstimmung in gelb/orange:

18.09.2015.saharastaub.hhkes

 

In der Nacht  zum Fr erreichte  kühle Atlantikluft mit lebhaftem westlichem Wind auch das östliche NÖ, konnte die warme Luft aber noch nicht nachhaltig verdrängen.

Es bildete sich eine LMG(Luftmassengrenze), die mit Rückdrehen des Windes auf SO über Most- und Waldviertel zu liegen kam. Östlich davon gab es gestern Fr einen angenehmen sonnigen Spätsommertag:

18.09.2015.lmg.10-2

18.09.2015.lmg.11-2

18.09.2015.lmg.12-2

18.09.2015.lmg.13-2

18.09.2015.lmg.14-2

18.09.2015.lmg.16-2

18.09.2015.lmg.17-2

18.09.2015.lmg.18-2

 

Am späten Nachmittag erreichte die LMG mit kräftigen Schauern wieder das östliche NÖ (Niederschlagskarte ZAMG):

18.09.2015.inca

 

Aufgelockerte Bewölkung im Osten:

18.09.2015.lmg.21-2

 

Schauer aus Westen:

18.09.2015.lmg.19-2

18.09.2015.lmg.20-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.