Artgerechter Start in den meteorologischen Winter

Der stürmische NW-Wind im sich verschärfenden Gradienten zwischen dem hochdruckgebiet über Westeuropa und einem Osteuropatrog hat sich an die Prognose gehalten.
Auch die leichten Stauniederschläge in den östlichen Nordalpen sind eingetroffen.
Die in den letzten Tagen eingedrungene polare Kaltluft ließ sich aber nicht so rasch wie erwartet verdrängen, sodass die Niederschläge bis in die Niederungen in der zweiten Nachthälfte als Schnee fielen (Beitragsbild aus Thenneberg von 06:00).

Wie geht es nun weiter?

 

Die stürmische NW-Lage dauert heute Do und morgen Fr an.
Die leichten Niederschläge hören heute im Tagesverlauf auf, die Schneefallgrenze steigt etwas an, der starke bis stürmische Wind bleibt.

Die leichten Schneefälle mit Sturmbegleitung, die der Außenringautobahn durch den Wienerwald gerade das erste Verkehrschaos bescheren, sind am INCA-Schnappschuss der ZAMG gut zu sehen:

01-12-2016-inca

 

Gut 5cm sind es in Thenneberg um 06:00 inder Früh:

01-12-2016-header1-2

 

Eine weiteres Niederschlagsfeld eines über Polen nach SO ziehenden Randtiefs erreicht morgen Fr die Alpennordseite bei etwas höherer Schneefallgrenze als heute.

Dahinter fließt trockenen Kaltluft aus N nach und gerät rasch unter Hochdruckeinfluss.

Wie in meiner letzten Analyse ausgeführt, wird hoher Luftdruck bei gradientenschwache Verhältnissen das Wetter zumindest bis zum Feiertag am 8.12. dominieren.

Schitourengeher müssen weiterhin auf die ersehnten und notwendigen Schneemengen warten.
Pistenbetreiber könne mit die Schneekanonen Kunstschnee produziern.

 

Der Überblick anhand der Ensemblerechnung für den Gitterpunkt „Oberes Triestingtal“:

01-12-2016-ens

 

Die Wetterbilder ab dem kommenden Wochenende werden mit wenig Schnee, gefrorenen Böden und viel Sonne denen des Novemberausklangs stark ähneln:

01-12-2016-3-2

01-12-2016-2-2

01-12-2016-5-2

01-12-2016-4-2

 

Wie es dann in der zweiten Dezemberdekade weitergeht, steht noch in den Sternen und ist Inhalt meiner endgültigen Winterprognose 2016/2017, deren Fertigstellung mir aufgrund der aktuellen Entwicklung von Einflussfaktoren (zB. QBO, PW, SST´s) noch einiges an Kopfzerbrechen bereitet. 
Aus Zeitmangel wird die Finalisierung erst am Wochenende erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.