Der sommerlich warmen Föhnlage mit Saharastaub folgt kühleres Tiefdruckwetter

Hinter der abgezogenen Mittelmkeerokklusion stellt sich heute Mi eine markante Südföhnlage mit teils sommerlichen Temperaturen und reichlich Sonne nördlich der Alpen und im Osten ein. Etwas unbeständiger bleibt es südlich des Alpenhauptkammes:

 

 

An dieser Wetterlage ändert sich auch morgen Do nichts wesentliches. Die Lufttrübung durch Saharastaub nimmt zu (Beitragsbild, Quelle Uni Athen).

Am Fr trifft morgens im W Österreichs eine markante Kaltfront ein. Sie quert den Ostalpenraum im Laufe des Tages und erreicht den äußersten O Österreichs in der Nacht zu Sa mit Winddrehung auf W, Abkühlung, aber ohne nennenswerten Regen. Präfrontale Gewitter sind in der labilen Warmluft in OÖ und NÖ möglich:

 

Das Wochenende und auch der Wochenanfang stehen im Zeichen von kühler, unbeständiger, zyklonal geprägter Witterung:

 

Die Chancen auf ausgiebigen Regen im derzeit von großer Trockenheit heimgesuchte Osten Österreichs schätze ich als gering ein. Hier heißt es weiter hoffen und warten auf einen feuchten Mai.

Unbeständig mit beginnenden Temperaturanstieg geht der April zu Ende. Eine flache Tiefdruckrinne bei nördlicher Strömung bleibt im Alpenraum wetterbestimmend:

Aktualisierung folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.