Ein „knackiger“ Wintertag im Oberen Triestingtal

Über Nacht hat der erste Schwall sibirischer Kaltluft große Teile Österreichs geflutet. An meiner Messstation in Thenneberg sank die Temperatur am Morgen auf -9 °C, auch tagsüber blieb sie bei leichtem Schneefall und schneidendem kalten NW-Wind bei -7 °C stecken. Die knapp 5cm lockerer Neuschnee im Tal und je nach Windeinfluss 10cm-20cm in höheren Lagen sind zwar nur sehr bescheidene Mengen, aber sie werden von der Kältewelle der kommenden Tage konserviert. Ab morgen Fr wird sich mit zunehmenden Hochdruckeinfluss und „von innen wärmender“ Wintersonne eine herrliche Winterlandschaft bei Dauerfrost präsentieren.

 

Bilder von heute Do:

            

            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.