Wochenprognose: der Mai bleibt kühl und schaueranfällig

Die derzeitige, über ME zyklonal geprägte GWL wirkt einzementiert. Aus synoptischer Sicht sind die großräumigen Geopotential-/Druckstrukturen  sehr beständig und nur schwer nachhaltig aufzubrechen.
Eingezwängt zwischen dem
Grönlandhoch, das mit einem Keil ins Nordmeer reicht,
– dem russischen Kontinentalhoch und
– dem Subtropenhoch
liegt eine großräumige trogartige Tiefdruckzone, die sich von Neufundland quer über dem NA (Nordatlantik) bis zum europäischen Kontinent erstreckt.  Im Gradientenfeld zum Subtropenhoch verläuft mit zonaler Zirkulation die nach S verschobene Frontalzone. Sie endet, blockiert durch das russische Kontinentalhoch, in einer Sackgasse und muss über ME/OE ins Mittelmeer ausweichen:

Wochenprognose: der Mai bleibt kühl und schaueranfällig weiterlesen