Grosses Kino auf der Hochfläche des Hochschwab

Als Alternative zur Hitze bieten sich gutdurchlüftete Bergregionen derzeit an. Gestern am Pfingstmonntag stand eine ausgedehnte Wanderung auf der verkarsteten Hochfläche des Hochschwab am Programm. Perfekte Wohlfühlverhältnisse in Höhenlagen zwischen 1800m und 2200m. Trotz hochstehender Sonne fungierte der stetig leichte Wind, der die über den noch vorhandenen Schneefeldern abgekühlte Luft gleichmäßig  verteilte, als perfekte Klimaanlage.

Darüberhinaus bietet die Natur, wie immer zu dieser Jahreszeit, in diesen Höhenlagen  einen einzigartigen Augenschmaus:  üppig blühende Alpenblumen auf den frischgrünen Wiesenmatten zwischen den noch vorhandenen Schneefeldern. Übermütige Gesellen (Steinböcke, Murmeltiere) und faszinierende Felsszenerie runden die Eindrücke ab.

Nachfolgend ein paar Foto`s meiner langen Reise auf Schusters Rappen.

Alpenflora:

4P1080579

 

2P1080609

 

4P1080593

 

3P1080461

 

5P1080441

 

6P1080568

 

Kühlende Schneereste in Form von Wechten, in Dolinen und Mulden:

7P1080427

8IMG_0310

 

8P1080563

 

8P1080548

 

Die weglose Umrundung des oberen Ringes bildete den eindrucksvollen Höhepunkt meiner Wanderung in faszinierender Felslandschaft:

9IMG_0312

 

aIMG_0303

 

Etwas überrascht über den Besuch zeigte sich ein großes Rudel von Steinböcken. Bald hatten sie sich allerdings an den ungefährlichen Eindringling gewöhnt und ließen sich bei der gemeinschaftlichen Futteraufnahme nicht weiter stören 🙂

cP1080497

 

bP1080504

 

P1080491

 

P1080486

 

Die zahlreichen Murmeltiere waren fotoscheu und blieben auf Distanz 😉

P1080542

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.