50mm Regen in 40 Minuten!!!!!!!!!

Derzeit herrschen ideale Bedingungen für Gewitter mit stationären Starkniederschlägen.

Die vorhandene warme  Luftmasse ist  sehr feucht und labil geschichtet. Am Boden bildete sich heute mit der Annäherung einer schwachen Kaltfront aus West eine Konvergenzlinie (vorderseitiger SO-Wind trifft auf den Westwind der Kaltfront),  wodurch massive gewitterfördernde Hebungsprozesse ausgelöst wurden.  Einstrahlung bis über Mittag und eine Höchsttemperatur nahe 30° hat diesen Effekt noch gefördert.  Dazu herrschten bis in große Höhen windschwache Verhältnisse,  was für nur sehr geringe Verlagerungstendenz sorgte.

 

Um ca. 16:00 begann aus mehreren Richtungen gleichzeitig permanentes eher entferntes Donnergrollen.

Von einem nahen Spotterplatz, den ich in wenigen Minuten zu Fuß erreichen kann, konnte ich das Geschehen und die Entstehung einer eindrucksvollen Gewitterzelle schön beobachten.

Blick nach Westen

IMG_0372

IMG_0392

 

Blick nach Osten

IMG_0381

IMG_0399

 

Die Zelle im Westen zündete zuerst und erwies sich in weiterer Folge auch als Übeltäter für die Regenmassen in der kurzen Zeit inklusive Hagelanteil.  Nachfolgend die Entwicklungsstadien:

IMG_0406

IMG_0411

IMG_0413

IMG_0439

 

Ab diesem Zeitpunkt hieß es, einen sicheren Platz aufzusuchen. Das Gewitter baute in meine Richtung an und war extrem blitzintensiv.

Mit den ersten Tropfen erreichte ich das schützende Haus.

Die zwei folgenden Fotos vom Balkon zeigen nur noch eine dunkle tiefe Wolkenwand, die sich aus Westen ins Triestingtal schob. Danach herscht für eine halbe Stunde „Weltuntergang“: es war stockdunkel mit Wolkenbruch inklusive Hagel:

P1090142

P1090140

 

Ein INCA-Screenshot mit der stationären niederschlagsintensiven Zelle über dem oberen Triestingtal und Teilen des Wienerwaldes:

x

 

Die Ausmaße der Niederschlagsmengen werden an der Triesting deutlich:

P1090145

 

Ein versöhnlicher Abschluss eines stressigen Gewittertages durch einen doppelten Regenbogen:

IMG_0458

 

2 Gedanken zu „50mm Regen in 40 Minuten!!!!!!!!!“

  1. Pegelstand der Triesting in Berndorf bei den Brücken, leichtes Hochwasser gegen 18:00.
    Wir war gegen 20:00 noch in Thbg. an einigen Stellen entlang der B18 hatte die Triesting einen hohen Pegelstand. Das Überlaufbecken in Tasshof war leer.
    l.g. wgb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.