Die frostigen Zeiten sind vorüber

-3,2°C,   -2,2°C,   -3,6°C,   -2,1°C (heute) ………………
das sind die Tiefsttemperaturen der letzten Tage an meiner Messstation in Thenneberg.
Die Morgenfrostgefahr sollte jetzt gebannt sein.
Dies bedeutet endlich Erholung für die gestresste Pflanzenwelt, die nicht ohne Schäden davonkam.

Die nachfolgenden Bilder enstanden gestern und heute bei strahlend sonnigem, aber noch recht kühlem Wetter.

 

Das tägliche Bild am Morgen:

29.04.2016.1-2

 

Der Frost blieb leider auch gestern und heute nicht ohne Folgen:

29.04.2016.2-2

29.04.2016.2.1-2

29.04.2016.2.2-2

 

Faszinierend im grellen Licht der Sonne ist derzeit das frische Grün des immer dichter werdenden Blattwerks in den Buchenwäldern:

29.04.2016.9.2-2

29.04.2016.9.1-2

29.04.2016.7.3-2

29.04.2016.7.2-2

29.04.2016.7.1-2

29.04.2016.6-2

29.04.2016.8-2

 

Herrliche Fernsicht bei wenigen flachen Cumuluswolken:

29.04.2016.9-2

 

Schneeberg vom Hocheck……………….

29.04.2016.10-2

 

…………..und vom Schöpfel (stark gezoomt):

29.04.2016.11.1-2

 

Kahle Buchen, die nicht mehr austreiben, geben am Schöpfl Zeugnis von den  katastrophalen Folgen des Eisbruchs vom vergangenen Winter:

29.04.2016.11.2-2

 

Fernes Rapsfeld:

29.04.2016.9.3-2

 

Auch im eigenen Garten gibt ausreichend Blickfang:

29.04.2016.3.0-2

29.04.2016.4-2

29.04.2016.11-2

 

Die im Sommer schattenspendende Hängebuche ist noch immer ohne Blätter, was sich in Anbetracht der Frostnächte im Nachhinein als sehr schlau erweist:

29.04.2016.5-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.