Ein „Déjà-vu“ am Schneeberg

Bevor es der frühwinterlichen Schneedecke durch milde Atlantikluft wieder an den Kragen geht,  wiederholte ich heute Vormittag meine Schneebergtour vom 11.10.2016  bei hochwinterlichen Verhältnissen. Nebel und Wolken hielten sich hartnäckig mit einer Obergrenze von ca. 1850m.  Darüber hatte die Sonne bei wolkenlosem Himmel das Sagen und machte bei fast windstillen Verhältnissen die Kälte (weniger als -10° C) erträglich.

 

Als Anstieg auf die Hochfläche wähle ich den Fadensteig. Dieser bringt mich durch einen tiefverschneiten Waldgürtel…………

14-11-2016-sbg-1-2

14-11-2016-sbg-2-2

 

………………und vereiste Felspassagen…………….

14-11-2016-sbg-3-2

14-11-2016-sbg-4-2

 

…………………auf die Hochfläche, wo ich bald die Nebelobergrenze erreiche und mich ein arktisches Landschaftsbild empfängt:

14-11-2016-sbg-5-2

14-11-2016-sbg-6-2

14-11-2016-sbg-7-2

14-11-2016-sbg-8-2

14-11-2016-sbg-9-2

14-11-2016-sbg-10-2

14-11-2016-sbg-11-2

14-11-2016-sbg-12-2

14-11-2016-sbg-13-2

14-11-2016-sbg-14-2

14-11-2016-sbg-15-2

 

Kaiserstein:

14-11-2016-sbg-16-2

 

Fischerhütte:

14-11-2016-sbg-17-2

14-11-2016-sbg-18-2

14-11-2016-sbg-19-2

14-11-2016-sbg-20-2

14-11-2016-sbg-21-2

14-11-2016-sbg-22-2

14-11-2016-sbg-23-2

14-11-2016-sbg-24-2

14-11-2016-sbg-25-2

 

Aus dem Hochnebel ragen Rax,

14-11-2016-sbg-26-2

 

Hochschwab

14-11-2016-sbg-27-2

 

und Ötscher:

14-11-2016-sbg-28-2

 

Klosterwappen mit Gipfelkreuz:

14-11-2016-sbg-29-2

14-11-2016-sbg-30-2

 

Damböckhaus:

14-11-2016-sbg-31-2

14-11-2016-sbg-32-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.