Wochenprognose: Die Karwoche wird sonnig und zunehmend frühsommerlich warm (GWL SWa)

Der Wettertrend für die Karwoche bis Ostern, den ich schon am Di beschrieben habe, hat sich in den Modellrechnungen der letzten Tage bestätigt.
Nach Abzug eines schwachen Kaltfrontausläufers, der von Salzburg ostwärts den heutigen Sa wechselhaft mit noch gedämpften Temperaturen   gestaltet,  setzt sich ab morgen So österreichweit ungetrübter Hochdruckeinfluss mit sukzessiven Anstieg der Temperhöchstwerte durch. Dabei steigen in der zweiten Hälfte der Karwoche die Temperaturen verbreitet auf Tmax von teils frühsommerlichen Werten (>20 °C). Der spätwinterliche Wetterabschnitt wechselt nahtlos in einen frühsommerlichen!
Es bleibt trocken, schwacher Morgenfrost ist noch morgen So zu erwarten, danach nur mehr in höheren Alpentälern.

Wolkiger, aber weiterhin trocken und mild dürfte es an den Osterfeiertagen werden.

 

Synopotischer Überblick:

Zu Beginn der Karwoche liegt der Kern des Hochs im Bodenfeld über der Ukraine. An der Vorderseite eines mächtigen atlantischen Sturmtiefs erfolgt im Gradientenfeld zum Hoch im O WLA (Warmluftadvektion) aus subtropischen Breiten, ……..

 

………………….. wodurch das Hoch gestützt wird, sich in weiterer Folge bis Mitte der Woche retrograd nach ME verlagert  und mit dem Subtropenhoch, das sich über WE (Westeuropa) aufkeilt, verbunden bleibt:

 

Bis inkl. Fr erweist sich diese GWL als stabil. Die Tage verlaufen sonnig, trocken und oft frühsommerlich warm.

Erst für Karsamstag  wird nach den aktuellen Simulationen des amerikanischen GFS-Modells eine Abschwächung des Hochdruckeinflusses angedeutet.

 

Nachfolgende berechnete Geopotential-/Druckstruktur für Karsamstag zeigt eine Tiefdruckkette von Neufundland bis zum europäischen Nordmeer mit einem zugehörigen Trog-/Rückenmuster. 
Das Übergreifen eines flachen Troges auf WE könnte einen unbeständigeren Wettercharakter für die Ostertage einleiten:

 

Ich rechne damit, dass das nun über OE (Osteuropa) liegende Hochdruckgebiet eine blockierende Wirkung ausübt und sich zu Ostern über den Ostalpen eine flache Druckverteilung mit Sonne, Wolken im Tagesgang, kaum NS und milden Temperaturen etabliert.

Aktualisierung mit  belastbaren Details zum Osterwetter folgt in den kommenden Tagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.