Wetterbilder der wechselhaften letzten Maitage

Der Wettercharakter des Maiausklangs im Oberen Triestingtal reiht sich nahtlos an seine Vorgeschichte: unbeständig mit häufigem und raschem Wechsel von Sonne, Wolken und Regen und deutlich zu kühl. Permanentes Aprilwetter im „Wonnemonat“ Mai!

Der Mai 2021 brachte keine beständige warme Hochdrucklage hervor, wie wir es von den letzten Jahren gewohnt sind. An meiner Wetterstation in Thenneberg regnete es zwar nur 60mm, es gab trotzdem fast keinen NS-freien Tag. Dies lag am Totalausfall von Gewittern und damit konvektivem Starkregen. Dafür regnete es fast jeden Tag leicht bis mäßig. Eine Herausforderung für die Landwirte, die üppig gewachsenen Wiesen als ersten Futterschnitt trocken heimzubringen.

Für die Entwicklung der Borkenkäfer, sagte mir unser Förster, ist das feuchtkühle Wetter nicht förderlich. Die Fichten wird es freuen  🙂
Anders sieht es bei den Bienen aus. Es gab viel zu wenige warme Tage für Ausflüge. Honig wird in nächster Zeit Mangelware  🙁

 

Nachfolgend bunt gemischte und für Mai 2021 charakteristische Wetterbilder aus dem Oberen Triestingtal:

            

            

            

            

 

Im Rosarium in  Baden kann man auf Grund der unterkühlten Witterung heuer Ende des Monats Mai blühende Rosen an den Fingern zählen. Die Vollblüte wird wohl mindestens 2 Wochen später als gewohnt einsetzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.