Wochenprognose: Langsame Abkühlung und unbeständiger

Hochdruckeinfluß mit ungetrübtem  Sonnenschein, kaum Wind und spätsommerlichen Tmax ……… so präsentiert sich der heutige Sa. An der Vorderseite eines sich nähernden flachen Troges steigen die Temperaturen morgen So mit Föhnunterstützung noch etwas an. Dabei wird nochmals sonnig, nur den W und SW erreichen im Tagesverlauf labilere Luftmassen, die die Wolkenbildung begünstigen.

 

In der Nacht auf Mo und am Mo selbst queren Kaltfront und Trog mit leichter Abkühlung die Ostalpen, verursachen etwas Regen und einen  unbeständigen Wettercharakter.
Am Di wird es nach Auflösung der Störungsreste wechselhaft bei angenehmen Temperaturen mit Tmax knapp über 20 °C in den Niederungen.
Der Mi dürfte mit einer schwachen NW-lichen Höhenströmung bei leicht zurückgehenden Temperaturen noch  freundlich verlaufen.
In der Nacht zum Do und am Do quert tagsüber nach derzeitigen Modellsimulationen eine Kaltfront mit Regen und spürbarer Abkühlung die Ostalpen.
Im Lauf des Fr lösen sich die Störungsreste allmählich auf. Der Oktober dürfte wechselhaft, weitgehend trocken und vorübergehend frühherbstlich kühl beginnen.
Tendenziell könnte sich ab dem kommenden Wochenende mit einer erstarkten Frontalzone, die vom mittleren Atlantik über GB zur Ostsee verläuft, eine WSW-Grundströmung mit wechselhaftem und wieder milderem Wettercharakter etablieren. Eine belastbare Detailprognose ist jedoch noch nicht möglich.

 

Zur Übersicht das GFS-Ensemblediagrmm für den Gitterpunkt „Oberes Triestingtal“:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.