30.05.2014 Der Sommer steht vor der Tür

Während der Mai sich mit recht feucht und mit gedämpften Temperaturen verabschiedet, beginnt die Temperaturkurve exakt zum meteorologischen Sommerbeginn (1. Juni)  langsam aber stetig zu steigen. Bereits mit Wochenbeginn werden die 20° in den Niederungen wieder erreicht, ab Wochenmitte geht´s dann Richtung 25° und zu Pfingsten wird nach den aktuellen  Modellkarten von ECMWF (european centre of midrange weather forcast)  an der 30° Marke gekratzt. 30.05.2014 Der Sommer steht vor der Tür weiterlesen

26.05.2014 Gewitterchasing am Reisberg

Eine energiereiche Luftmasse und mehrere Stunden ungehinderte Einstrahlung ließen ab den Mittagsstunden Quellwolken in die Höhe schießen. Im Westen bildete sich aus den Gutensteiner Alpen heraus über den Gerichtsberg in den westl. Wienerwald eine ansehnliche Gewitterlinie aus. Für solche Entwicklungen ist der Reisberg ein idealer Spotterplatz; allerdings ist der Gipfel nur mit dem Mountainbike erreichbar. 26.05.2014 Gewitterchasing am Reisberg weiterlesen

18.05.2014 Analyse der Grosswetterlage mit Ausblick

Das Höhentief, das in den letzten Tagen an den  NÖ-Voralpenflüssen, der angrenzenden Steiermark und Teilen des südl. Wienerwaldes eine prekäre Hochwasserlage ausgelöst hat, füllt sich unter Verlagerung nach Südpolen langsam auf und wird bis Dienstag von der Frontalzone eines Atlantiktroges aufgenommen. 18.05.2014 Analyse der Grosswetterlage mit Ausblick weiterlesen

12.05.2014, 21:00 Update der Einschätzung des Niederschlagsereignisses Do.15.5.-Sa. 17.5.2014

Das Hochwasserpotential bleibt aufrecht. Das Ereignis ist nicht vergleichbar mit dem Junihochwasser des vergangenen Jahres, da die westlichen Zubringer der Donau und der Inn wenig betroffen sind.

Für die Alpennordseite OÖ und NÖ inkl. Wienerwald muss bei derzeit berechneten skaligen Niederschlägen von 80mm-130mm von Do mittags bis Sa früh allerdings mit zumindest lokalen Überflutungen der Donauzubringer gerechnet werden.

Für die Triesting rechne ich mit HQ2-HQ5.

Das Diagramm für den Gitterpunkt oberes Triestingtal:

MS_160480_g05

Eine lokale Verschärfung könnte im späteren Tagesverlauf des Fr durch Labilisierung der Luftschichtung und damit einhergehender konvektiver Niederschlagsanteile eintreten.

 

 

von Franz Zeiler