Gewaltiger Herrscher über einem Kärntner Juwel mit Prachtblick in die Julischen Alpen: Mittagskogel und Faakersee

P1080731——————————- P1080732

 

Mächtig, dominant und weithin sichtbar thront der formschöne Mittagskogel über dem türkisfarbenem Faakersee.  Der Mittagskogel zählt zu den höchsten Erhebungen der Karawanken und liegt an der Kärtner Grenze zu Slowenien. Der im Norden vorgelagerte Faakersee mit seiner türkisen Farbe vermittelt karibisches Flair. Die einmalige Farbgebung verdankt er seinem Zufluss, der Wourounitza. Sie führt dem See feinste Kalkpartikel aus den Karawanken zu, die lange in Schwebe bleiben und das Licht türkisblau reflektieren. Eine Woche Urlaub im aussichtsreich gelegenen „Kleinen Hotel Kärnten“ am Nordufer des See´s mit herrlichem Blick auf See und Berg ließ in mir unweigerlich den Wunsch entstehen, dem Gipfel des Mittagskogels einen Besuch abzustatten.

 

P1080672
Blick vom „Keien Hotel Kärnten“ über den Faakersee zum Mittagskogel

2014-07-05 14.06.23 ———————————-P1080684

 

P1080727 ———————————–P1080730

 

Das erste  Schönwetterfenster wollte ich dafür nutzen.  Die selbst erstellte Prognose erwies sich allerdings als trügerisch. So eindrucksvoll die Morgenstimmung beim Start auch war, der Regenbogen verhieß nichts Gutes 😉

P1080797.2

 

Schon während des Anstieges stauten sich tiefe Wolken begleitet von Nieselregen von SW an den Berghängen, sodass mir nur ein kurzer Blick vom Gipfel zum See gegönnt war. Entschädigend war das turbulente Wolkenspiel beim Abstieg:

P1080829                                                   P1080867

 

Beim zweiten Anlauf begleitete mich Wetter vom Feinsten 🙂  Durch Lücken im flachen Morgennebel konnte ich immer wieder den sonnenbeschienenen Gipfel mit wolkenlosem Himmel darüber sehen:

P1080895

 

Als Anstieg  wählte ich den teilweise ausgesetzten NO-Grat. Vom Charakter her ist er vergleichbar mit den NO-Anstiegen am Schneeberg (z.B.  Bürklesteig). Etwas Klettergewandtheit und Schwindelfreiheit ist erforderlich. Ein paar bildliche Eindrücke während des Anstieges:

P1080903—————————————-P1080908

P1080909                                                              P1080910

 

Das Gipfelpanorama reicht von den Hohen Tauern im Norden über die östlichen Karawankenberge im Osten bis in die nahen Julischen Alpen im S/SW:

P1080913
Villach und Faakersee

 

P1080914
Ostgipfel mit Wörthersee in Bildmitte

 

P1080917
Östliche Karawanken

 

P1080918
Julische Alpen mit Triglav und Mangart

 

Hungrige Gesellen (Bergdohlen) betteln um ihren Anteil an der Gipfeljause:

P1080920———————————————P1080919

 

Der Abstieg erfolgt auf dem Normalweg nach Osten inmitten prächtiger Alpenflora:

P1080933————————————–P1080936

P1080937————————————–P1080942   P1080943

 

Nach getaner Arbeit die erfrischende Belohnung  🙂

P1080724

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.