Anhaltende Wiederholungsneigung der troposphärischen Abläufe über Europa

Es „tropft“ weiterhin…………….sowohl von oben, als auch aus der atlantischen Frontalzone. Stabiles Hochsommerwetter ist nicht in Sicht.

Man unterscheidet zwei wesentliche häufig beobachtete Verhaltensmuster bei Großwetterlagen: die Erhaltungsneigung und das Ausgleichsverhalten. Bei einer Erhaltungsneigung besteht eine Großwetterlage über einen längeren Zeitraum,  kippt kurz und stellt sich dann von Neuem ein.  Beim  Ausgleichsverhalten dagegen kippt das alte Wettersystem und eine neue Großwetterlage stellt sich für längere Zeit ein.

Derzeit habe wir es mit einer speziellen Ausprägung der Erhaltungsneigung zu tun……….der Wiederholungsneigung.  Damit meine ich, dass sich ein Ablauf, der sich über einen Zeitraum von ca. 10 Tagen hinzieht mehrmals wiederholt:

Die Brücke zwischen Azoren- und Osteuropa-/Skandinavienhoch wird an seiner schwächsten Stelle von einem atlantischen Trog über Westeuropa durchstoßen, um sich anschließend neu auszubilden.  Dabei tropft die Trogspitze als eigenständiges Höhentief (Cutoff) über Frankreich ins Mittelmeer ab, bringt uns für einige Tage ein sehr unbeständiges niederschlagsanfälliges Wetter aus SW-SO ehe es sich abschwächt/auffüllt. Die berechneten Gesamtniederschlagsmengen im Beitragsbild dokumentieren dies eindrucksvoll.

Exemplarisch die erwartete Druckverteilung kommenden Montag mit dem Cutoff über Frankreich, das sich in weiterer Folge über den  Golf von Genua zur Adria und unter Auffüllung zum Balkan verlagert:

1gfs-0-102.25.07.14

 

Eine länger andauernde Stabilisierung in Mitteleuropa ist nicht zu erkennen, da sich der beschriebene Prozess nach kurzem Zwischenhoch bereits in der ersten Augustdekade wiederholen dürfte.

Exemplarisch der simulierte Ablauf für die erste Augustdekade:

2gfs-0-204.25.07.14

 

3gfs-0-348.25.07.14

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.