Die Natur ist in den Sommermodus übergegangen

Dass sich die Vegetation heuer im April nur sehr zaghaft entwickelte, lag an dem wechselhaften kühlen Wetter der ersten Dekade und vor allem an den häufigen Nachtfrösten.
Die einigermaßen milden Tage dieser Woche haben auch im oberen Tiestingtal der Landschaft zu einem frühlingshaften Erscheinungsbild verholfen, dokumentiert in den nachfolgenden Bildern.

 

Die vielleicht letzte Laune des heurigen April äußerte sich am vergangenen Sonntag mit einem Wechsel von Regen- und Graupelschauern mit sonigen Abschnitten und dazwischen mehreren Regenbögen:

P1110440-2

P1110451-2

IMG_4648-2

IMG_4679-2

 

Die erste Wochenhälfte verlief durchwegs sonnig, allerdings nach kalten zum Teil frostigen Nächten und mit starkem Nordwind nicht allzu warm.
Heute Do vormittags trübte  ein kleiner Tiefdruckwirbel/Katlufttropfen kurzeitig den sonnigen Charakter………………

23.04.2014.sommermodus.0.1-2 —————-23.04.2014.sommermodus.0.2-2

23.04.2014.sommermodus.6-2

23.04.2014.sommermodus.7-2

 

……………ehe sich am Nachmittag die Sonne wieder behauptete:

23.04.2014.sommermodus.3-2

23.04.2014.sommermodus.2-2

23.04.2014.sommermodus.8-2

23.04.2014.sommermodus.9-2

 

Auf den höheren Bergen liegen noch ordentliche Schneemengen.

Schneeberg vom Hocheck:

23.04.2014.sommermodus.10-2

 

Schneeberg/Rax/Schneealpe/Göller vom Schöpfel:

23.04.2014.sommermodus.11-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.