Erfrischende Sommerpause, anschließend Rückkehr zum alten Zirkulationsmuster

Abrupt, pünktlich und begleitet von Gewittern mit  Starkregen und kräftiger Abkühlung hat der Hochsommer das Zepter an den Spätsommer vergangenem  Sonntag übergeben. Nach den derzeitigen  kurzen Anlaufschwierigkeiten, die eher an den Herbst erinnern, wird sich der Spätsommer in der letzten Augustdekade seiner Rolle besinnen  🙂
Alle, die am kommenden Wochenende Outdooraktivitäten oder Veranstaltungen geplant habe, können jedenfalls etspannter sein, als diejenigen, die das letzte Wochenende mit dem langsamen und schwer erfassbaren Wetterumschwung dafür geplant hatten.

 

Die  LMG ( Luftmassengrenze), die feuchtlabile Warmluft von feuchtkühler Atlantikluft trennt, liegt nach wie vor quer über D, CZ, das nordöstliche NÖ und Ungarn. Sie markiert eine hebungsfördernde Konvergenzzone, in der verbreitet Regenfälle auftreten:

18.08.2015.bsp118.08.2015.wind1

 

Im heutigen Tagesverlauf wird die Konvergenzzone mit dem Niederschlagsband weiter nach Osten abgedrängt, sodass auch im Weinviertel der Regen langsam aufhört:

18.08.2015.bsp218.08.2015.wind2

 

Für die nächsten Tage bestätigt der aktuelle Modelllauf von GFS  im Wesentlichen meine gestrige Analyse.

High-over-Low Lage mit kräftigem Skandinavienhoch, flacher Druckverteilung mit östl. Grundströmung und leicht zyklonaler Prägung über ME. Viele freundliche Abschnitte, aber auch Schauer und einzelne Gewitter sind die Begleiterscheinungen dieser Konstellation .

Stabiler und beständiger wird das kommende Wochenende.

 

Für die kommende Woche und die restlichen Augusttage  deutet sich eine Rückkehr zum bekannten Zirkulationsmuster, das den heurigen Sommer dominiert hat, an.
Tiefes Geopotential über jenem Bereich des  nördlichen Atlantiks, der von starker negativer Temperaturanomalie geprägt ist, und SW-liche Grundströmung in ME.
In die Strömung eingebette Randtröge könnten im Westen zeitweise für einen unbeständigen Wetterablauf sorgen.

 

Die gemittelte Druckstruktur der GFS-Ensemblerechnung bestätigt diesen Trend:

18.08.2015.gens-21-1-180

 

Die exemplarischen nachfolgenden Meteogramme für Osten/Süden/Westen geben Zeugnis von der beschriebenen Entwicklung.

Osten/Oberes Triestingtal:

18.08.2015.osten.MS_160480_g05

 

Süden/Karnische Alpen:

18.08.2015.süd

 

Westen/Hochkönig:

18.08.2015.west

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.