Eine Atlantikblockade hält den Frühling weiterhin auf Distanz

In der kommenden Woche setzt sich die  zu kühle Märzwitterung mit einer weißen Überraschung von Di auf Mi fort. Ein Temperaturanstieg verschiebt sich immer weiter in die Zukunft und steht nach den letzten Modellrechnungen auf äußerst unsicheren Beinen. Der Frühling lässt also weiterhin auf sich warten.

Prognose für die kommende Woche:

Heute So bleibt es im Zustrom feuchtkühler Luft aus NO weiterhin trüb. Nur im äußersten W/SW und auf den höchsten Gipfeln kann sich die Sonne zeitweise zeigen.
Morgen Mo wird vorübergehend trockenere Luft herangeführt.  Nicht nur auf den Bergen, sondern auch in den Niederungen wird es nach Auflösung tiefer Restwolken freundlich mit sonnigen Abschnitten.
Die Freude währt nur kurz, denn bereits im Laufe des Di nähert sich von Osten ein Kaltlufttropfen (kleines Höhentief) mit reichlich Wolken und leichten bis mäßigen Niederschlägen. Dabei sinkt die Schneefallgrenze in der Nacht von Di auf Mi ins Flachland.
Einem nasskalten  Mi mit langsam nachlassenden Schneefall folgt ab Do zögerliche Wetterbesserung. Die Temperaturen bleiben aber im Randbereich der in Osteuropa einfließenden polaren Kaltluft weiterhin gedämpft mit einem möglichen West-Ost Gefälle.

Eine Atlantikblockade hält den Frühling weiterhin auf Distanz weiterlesen