Hochstaff und Reisalpe bei ungetrübter Fernsicht

Bevor mit andauerndem Hochdruckeinfluss die zunehmend feuchte Grundschicht von wärmeren Lufmassen in der Höhe gedeckelt wird und sich damit nach dem Wochenende beständige Nebelfelder über den Niederungen ausbilden werden, wandere ich heute bei glasklarer trockener Luft mit ungetrübter Fernsicht über Hochstaff und Reisalpe. Dort wo vor 3 Wochen bereits 70cm Schnee lagen, ist mittlerweile wieder alles aper.

 

Frostig ist es am Beginn meiner Wanderung beim Ausgangspunkt auf der auf der Ebenwaldhöhe:

 

Mein erstes Ziel ist der Hochstaff:

 

Araburg und die mit Kaltluft gefüllten dunstige Täler:

 

Hocheck:

 

Schneeberg:

 

Abstieg zur Kleinzeller Hinteralm:

             

 

Aufstieg zur Reisalpe:

 

Gipfelrundblick gezoomt mit Hochschwab ………….

 

…………… Ötscher …………..

 

……….. Totem Gebirge …………

 

 

…………. Hochstaff und Schöpfel ………..

 

………….. Araburg …………….

 

…………. Anninger, Hocheck, Eisernes Tor ………………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.