Markante Inversionslage im Oberen Triestingtal

Nach zahlreichen nebelfreien und sonnigen Tagen hat sich heute typisches Novemberwetter eingestellt:
dichter Nebel und 1°C-3°C  in der sehr feuchten Grundschicht,
ausgeprägte Inversion an der Nebelobergrenze in knapp 1000m mit Glorienerscheinungen dank flachem Einfallswinkel der Sonne,
– extrem trockene Luft und Temperatursprung auf über 14°C oberhalb 1000m.

Nachfolgend die Eindrücke von meiner heutigen morgendlichen Mountainbiketour:

 

3 Gedanken zu „Markante Inversionslage im Oberen Triestingtal“

  1. Danke für diese Bilder! Hier unter der Suppe ist es kaum auszuhalten im Wiener Becken. Um so mehr habe ich Deine Foto-Tour genossen, wahnsinnig toll!!!
    LG von Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.