Wochenprognose: Hochdruckgeprägtes und warmes Sommerwetter

Nach dem heutigen weitgehend sonnigen So wird es morgen Mo mit der Querung einer schwachen Kaltfront vorübergehend etwas kühler und unbeständiger.
Ab Di überwiegt wieder der Hochdruckeinfluss mit Quellwolken und lokalen Schauern/Gewittern (vor allem am Do) über den Bergen.

 

Das Zusammenwirken eines Höhentiefs vor der Iberischen Halbinsel und einem Trogvorstoß von Grönland nach S könnte zum kommenden Wochenende  heiße Subtropikluft über den westl. Mittelmeerraum bis ME und damit auch in den Alpenraum lenken. Eine längere Hitzewelle ist aber nicht zu erwarten, da der Trog in weiterer Folge mit seiner Ostverlagerung in den Ostalpen einen eher zyklonalen Wettercharakter einleitet mit dem Potential einer Schwergewitterlage zu Beginn.

Exemplarisch die berechnete Entwicklung der Geopotential-/Druckstruktur für kommenden Fr und So aus dem aktuellen GFS-Modelllauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.