Hochdruckbrücke bringt ab dem Wochenende wieder ruhiges Herbstwetter

Eine Okklusion des zum Balkan gewanderten Höhentiefs bringt heute am Hauptkamm und nördlich davon Dauerregen bzw. -schneefall in höheren Lagen.  Chancen auf Auflockerungen gibt es im nordföhnigen Süden
Vor allem in den Tauern und in den Gebirgsguppen nördlich und westlich davon sind enorme Schneemengen bis zu 1m zu erwarten.
Da mit der Okklusion in mittleren Höhen auch wieder mildere Luftmassen aus Osten advehiert werden, wird der Schnee unterhalb ca. 1200m-1500m in Regen übergehen und die Pegelstände der Flüsse ansteigen lassen.

Erwartete Niederschlagsmengen (Quelle bergfex.at):

23.10.2014.schnee

 

Morgen Fr rasch aufhörender Nordstau mit Schichtbewölkung und bereits Sonne in den höheren Gebirgsgruppen und ganz im Westen.
Am Sa nur mehr ganz im O/SO  hochnebelartige Schichtwolken der Okklusionsreste des Balkantiefs.
Ab So bis voraussichtlich Ende des Monats ruhiges und zunehmend mildes Herbstwetter mit Nebelanfälligkeit unten und viel Sonne oben.

 

Die synoptische Analyse:

Das Höhentief zieht sich unter langsamer Abschwächung in Richtung Griechenland zurück. Von SW schiebt sich ein Keil über ME und bildet in weiterer Folge eine Hochdruckbrücke mit dem mächtigen Kontinentalhoch. Die Fronten der nordatlantischen Tiefdruckgebiete werden blockiert und nach Skandinavien abgelenkt:

23.10.2014.fs-0-12————–23.10.2014.gfs-0-36

 

Am Wochenende verstärkt sich die Hochdruckbrücke………………….

23.10.2014.gfs-0-60 —————23.10.2014.gfs-0-84

 

…………………..und wird nach aktuellen Modellsimulationen den Wettercharakter der letzten Oktobertage bestimmen: windschwache Verhältnisse mit Nebel unterschiedlicher Auflösungstendenz in Tälern und Becken, viel Sonne auf den Bergen und in mittleren Höhen mit angenehm milden Tempeaturen. Dort, wo sich bereits eine Schneedecke gebildet hat, wird diese an den sonnenabgewandten Seiten abstrahlungsbedingt konserviert.

Keine Änderung unserer Großwetterlage bis Ende Oktober:

23.10.2014.gfs-0-204

 

Nachfolgend die Meteogramme für Osten/Süden/Westen.

Osten/oberes Triestingtal: da die Luftmasse zunehmend trockener wird, voraussichtlich kein oder nur kurzzeitiger Frühnebel ab Montag; generell  bei nächtlichem Aufklaren die(Boden-)frostgefahr

23.10.2014ost..MS_160480_g05

 

Süden:

23.10.2014süd..MS_135465_g05

 

Westen/Salzburger Nordalpen:

23.10.2014.west.MS_130475_g05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.