Inversionswetter am Hocheck gestern und heute

Unter Hochdruckeinfluss hat sich eine ausgeprägte Inversionswetterlage ausgebildet, dabei ist die obere Luftschicht wärmer als die Grundschicht. 
Gestern lag die Inversionsgrenze knapp oberhalb des Hocheckgipfels. In der Kaltluft unterhalb der Inversion blieb es zum Teil nebelig mit Raueisbildung.
Im Gegensatz dazu sank die Inversionsgrenze heute auf 500m-600m, der Nebel zog sich ins Wr. Becken und das Donautal zurück. Oberhalb der Inversion herrschte in der trockenen Warmluft eine ungewöhnlich gute Fernsicht.
Während beim Start meiner heutigen Radtour  im Tal die  Temperatur bei frostigen -8,3° C lag, zeigte mein Radcomputer am Hocheck auf 1000m warme +10° C an.

Nachfolgend einige Wetterbilder der beiden Tage.

 

Gestern:

17-12-2016-0-2

17-12-2016-1-2

17-12-2016-2-2

17-12-2016-3-2

 

Heute:

17-12-2016-header-2

17-12-2016-5-2

17-12-2016-6-2

17-12-2016-7-2

17-12-2016-8-2

17-12-2016-9-2

17-12-2016-10-2

17-12-2016-11-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.