Firnsuche am Göller

Fündig geworden bin ich in den steilen südseitig exponierten Hängen der Karlgrube und Eisgrube.

 

Die Hochnebeldecke reicht bis ca. 1400m, darüber extrem trockene und relativ milde Luftmasse mit bester Fernsicht.

An der Nebelobergrenze:

25.01.2017.göller.1-2

 

Schneealpe:

25.01.2017.göller.2-2

 

Veitsch:

25.01.2017.göller.3-2

 

Hochschwab:

25.01.2017.göller.4-2

 

Die Sicht reicht bis zum Dachstein (Bildmitte im Hintergrund):

25.01.2017.göller.5-2

 

Auch Spitzmauer und Gr. Priel sind zu sehen, rechts im Vordergrund der Dürrenstein:

25.01.2017.göller.6-2

 

Dürrenstein, Gemeindealpe, Scheiblingstein, Kl. und Gr. Ötscher (von links nach rechts):

25.01.2017.göller.7.1-2

 

Kl. und Gr. Ötscher gezoomt:

25.01.2017.göller.7-2

 

Die Türnitzer und Gutensteiner Alpen liegen vollständig im Nebel:

25.01.2017.göller.8-2

25.01.2017.göller.9-2

25.01.2017.göller.10-2

25.01.2017.göller.11-2

 

Gippel und Schneeberg:

25.01.2017.göller.12-2

 

Abfahrt zur und in die Karlgrube:

25.01.2017.göller.13-2

25.01.2017.göller.14-2

25.01.2017.göller.15-2

25.01.2017.göller.17-2               25.01.2017.göller.16-2

25.01.2017.göller.18-2

 

Wiederaufstieg:

25.01.2017.göller.19-2

25.01.2017.göller.20-2

25.01.2017.göller.21-2

 

Eisgrube:

25.01.2017.göller.22-2

25.01.2017.göller.23-2

25.01.2017.göller.24-2

25.01.2017.göller.25-2

25.01.2017.göller.26-2

25.01.2017.göller.27-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.