Winterbesteigung Großglockner

Nachdem ich ich mir gestern ein Bild von den Schnee- und Lawinenverhältnissen machen konnte bestieg ich heute das „Dach von Österreich“.

Vom Lucknerhaus führte meine Tour mit Schi über das Ködnitzkees zum oberen Teil des Mürztaler Klettersteiges, wo ich auf Steigeisen wechselte. Die Schi blieben zurück, da mir die Befahrung der Flanke, die vom Glocknerleitl zum Ködnitzkees abfällt, diesmal zu riskant schien.

 

Anstiegsmotive:

17.03.2016.ggl.1-2

17.03.2016.ggl.2-2

17.03.2016.ggl.3-2

17.03.2016.ggl.4-2

17.03.2016.ggl.5-2

17.03.2016.ggl.6-2

 

Schidepot:

17.03.2016.ggl.7-2 17.03.2016.ggl.8-2

 

Auf eine  Abfahrt über diese Flanke habe ich diesmal verzichtet. Von anderen Bergsteigern wurde sie befahren:

17.03.2016.ggl.9-2

 

Baumeister Wind:

17.03.2016.ggl.10-2

17.03.2016.ggl.11-2

17.03.2016.ggl.12-2

 

Wenig Schnee in der Pallavicinirinne:

17.03.2016.ggl.13-2

 

Das 180° Gipfelpanorama von Norden über Osten,Süden nach Westen:

17.03.2016.ggl.15-2

17.03.2016.ggl.16-2

17.03.2016.ggl.17-2

17.03.2016.ggl.18-2

17.03.2016.ggl.19-2

17.03.2016.ggl.20-2

17.03.2016.ggl.21-2

17.03.2016.ggl.22-2

17.03.2016.ggl.24-2

 

Schön war´s  🙂

17.03.2016.ggl.14-2

17.03.2016.ggl.25-2

17.03.2016.ggl.26-2

2 Gedanken zu „Winterbesteigung Großglockner“

  1. Hallo Franz ,
    Gratulation zu deinem Gipfelsieg, wir haben schon gewartet auf die Bilder. Das wunderbare Wetter auch heute wolkenlos.
    Liebe Grüße Arnold und Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.