Wann kommt eine Wetterumstellung?

Die aktuelle Inversionslage mit beständigem Nebel/Stratus in der feuchtkühlen Grundschicht und viel Sonne bei milden Temperaturen auf den Bergen dauert im Wesentlichen zumindest bis zum Wochenende an.  Die atlantische Frontalzone kämpft sich zwar langsam in Richtung WE voran, der Kontinentalblock (Hoch über OE) hält aber wacker dagegen. 

Zu Beginn kommender Woche dürfte eine schwache Front  Abkühlung auf den Bergen und vermehrt Nebelauflösung in den Niederungen bewirken, aber ob sich dies eine nachhaltige Wetterumstellung erweist, steht noch in den Sternen.  Ich glaube, dass sich die hochdruckdominierte Wetterphase fortsetzt.

 

Exemplarisch die Ensemblerechnungen der letzten 4 GFS-Modellläufe für den Gitterpunkt „Oberes Triestingtal“ mit starker Streuung ab der kommenden Woche, d.h. noch keine klare Tendenz erkennbar:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.