5 Gedanken zu „Fototage im Karwendel“

  1. Hallo Franz, du hast super Bilder gemacht!
    Wenn du magst, kann ich meinen Lesern im Karwendel-Reiseblog ein paar deiner tollen Fotos zeigen. Mir gefallen die Bilder rund um die Kastenalm besonders.

    Schöne Grüße
    Markus

  2. Lieber Franz, bei der Qualität Deiner Fotos würde es mich wundern, wenn Du da noch was gelernt hast. Wenn Du weitere Fotos postest, dann wäre interessant dazu was zu erfahren: hättest Du es ohne Kurs anders gemacht, wenn ja, wie?

    1. Servus Reinhard,
      danke für die Blumen 🙂
      Dazulernen kann man immer. Ich bein ein reiner Fotoautodidakt und wollte einmal sehen wie Profis, die vorwiegend im Gebirge und der Natur unterwegs sind, arbeiten und natürlich auch ein Feedback zu meinen Ergebnissen bekommen. Dabei hat sich herausgestellt, dass ich mit meinem intuitiver Zugang zur Fotografie nicht so daneben liege. Ich habe aber auch neue Erkenntnisse mitgenommen und ein paar Tricks gelernt. Vor allem bei Bildgestaltung, Schwarz-Weiß Fotografie und dem Spielen mit der Tiefenschärfe sehe ich bei mir eine Menge Verbesserungspotential.
      Mein Problem: zur Umsetzung benötige ich eine Menge Ausrüstung, die ich in der Regel bei meinen Touren nicht dabei habe.
      Bevor ich der entstandenen Begehrlichkeit nach einer leichten Systemkamera (z.B. Fuji XT2) nachgebe, werde ich in Zukunft jetzt aber das eine oder andere Mal meine Spiegelreflexkamera, ein paar Objektive, Stativ etc. im Rucksack mitnehmen und ein wenig herumexperimentieren.
      LG, Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.